• Die fabelhafte Welt der Pen & Paper – Rollenspiele

    • MIDGARD: Quellenbuch zu den Küstenstaaten und mehr angekündigt

Die Grüne Grenze ist durch! (Call of Cthulhu)

Lesezeit: 3 Minuten

Das Call of Cthulhu – Szenario „Die Grüne Grenze“ ist geschafft.

Im vergangenen Jahr startete mit „Die Grüne Grenze“ ein Actual Play für Call of Cthulhu auf dem YouTube-Kanal von „Masters of the Dice“. Das Szenario aus der Feder von Julia Knobloch konnte nun zum Abschluss gebracht werden.

Abbildung des Buches "Von unaussprechlichen Kulten" für Call of Cthulhu, in dem mitunter das Szenario "Die Grüne Grenze" zu finden ist.
„Die Grüne Grenze“ ist Bestandteil des Bandes „Von unaussprechlichen Kulten“, der bei Pegasus Spiele erschien. © 2019 by Pegasus Spiele.

„Die Grüne Grenze“ ist ein Szenario für das Pen & Paper – Rollenspiel Call of Cthulhu und erschien in dem Band „Von unaussprechlichen Kulten“. Celil von „Masters of the Dice“ bot im vergangenen Jahr an, dieses Szenario in einem Actual Play zu leiten und ich gehörte zu den Glücklichen, die mitspielen durften. Mein Investigator: Ein Journalist, der gerne zur Zigarette greift und Alkohol trinkt, namens Elias Branjes. Das Call of Cthulhu – Szenario konnte nun abgeschlossen werden.

Ein spannendes Szenario: „Die Grüne Grenze“.

Als wir im vergangenen Jahr mit dem Szenario begannen, ahnten wir alle noch nicht, auf was wir uns da einlassen würden. Die Autorin Julia Knobloch ist schließlich keine Unbekannte. Mitunter arbeitet sie an dem cthuloiden Pen & Paper – Rollenspiel der Deutschen Lovecraft Gesellschaft e. V. „FHTAGN“, war dazu bereits als Gästin im Podcast und hatte für uns gar ein FHTAGN-Szenario geleitet, das ihr euch auf unserem YouTube-Kanal (Link) anschauen könnt.

Interessante Links:

Eigentlich hätte ich es also besser wissen müssen. Nun gut, geschenkt. Jedenfalls wurden unsere Investigator*innen mit so manchen seltsamen Dingen konfrontiert, die wenn überhaupt nur schwer zu begreifen waren. Ein Wunder also, dass die geistige Stabilität der Spielfiguren so lange überhaupt mitspielte. Doch am Ende zeigte sich dann deutlich, dass das Ganze Spuren bei den Investigator*innen hinterlassen hatte. Mehr möchte ich an dieser Stelle jedoch nicht verraten, nur so viel: Es war bis zum Ende des Szenarios spannend!

Seid dabei!

Kürzlich fand die letzte Session des Call of Cthulhu – Szenarios „Die Grüne Grenze“ statt. Die ersten Folgen des Actual Plays findet ihr bereits auf dem YouTube-Kanal von „Masters of the Dice“ und nach und nach sollten die letzten Folgen ebenfalls ihren Weg online finden. Wenn ihr erleben möchtet, wie sich unsere Investigator*innen so geschlagen haben, dann fangt am besten mit der ersten Folge (YouTube-Video) an.

Viel Spaß beim Schauen und in diesem Sinne: „Ph’nglui mglw’nafh Cthulhu R’lyeh wgah’nagl fhtagn!“

PS: Habt ihr „Die Grüne Grenze“ gespielt? Wenn ja, hinterlasst gerne einen Kommentar und teilt eure Erfahrungswerte bin.


STEAMTINKERERS KLÖNSCHNACK UNTERSTÜTZEN

Dir gefällt der Content und schätzt die Arbeit von David und Mirco? Dann hast du die Möglichkeit, das Ganze zu unterstützen, indem du uns zum Beispiel einen virtuellen Kaffee spendierst oder dich dazu entschließt, ein Member zu werden. Ganz gleich, wie du dich entscheidest, wir freuen uns auf deine Unterstützung! Denn diese ist für unsere Arbeit sehr wichtig.

Ko-Fi

Über Mirco

Abenteurer, Blogger, Entdecker, Erzähler, Nerd, Podcaster, Rollenspieler, TV-Serienjunkie. Ist dem fantastischen Hobby seit 1993 verfallen und spielt am liebsten MIDGARD und erschafft gerne sogenannten "Homebrew-Content".
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert