• Die fabelhafte Welt der Pen & Paper – Rollenspiele

    • Black Chrome und Danger Gal Dossier auf Deutsch

Karten! Mehr Karten braucht die (Fantasy)Welt!

Lesezeit: 2 Minuten

Karten für Pen & Paper – Rollenspiele.

Karten! Es gibt Landkarten, Stadtkarten, politische Karten, Postkarten, Theaterkarten und so weiter. Zugegeben, die letzten beiden Kartenvarianten spielen in dieser Podcast-Episode keine Rolle. Dafür unterhalten sich FeyTiane, David und Mirco über Karten für Pen & Paper – Rollenspiele.

Liebe Zuhörende, FeyTiane, David und Mirco begrüßen euch ganz herzlich zu einer neuen Podcast-Episode. Das heutige Thema entstand während des Gesprächs aus der vorherigen Podcast-Episode „Weltbeschreibung: Wie ausführlich darf diese sein?“ (Podcast-Episode) entstanden. Und zack, so schnell kann eine Art „Podcast-Reihe“ entstehen. Nachdem also das Thema feststand, haben sich FeyTiane, David und Mirco zusammengesetzt und über Karten für Pen & Paper – Rollenspiele gesprochen.

So viele unterschiedliche Karten

Das Thema „Karten“ ist spannend und mit FeyTiane ist eine Teilnehmerin in der Runde, die mitunter für ihre grandiosen (Fantasy)Karten bekannt ist. Und David und Mirco verwenden während ihrer Spielrunden gerne Karten und haben entsprechende Erwartungen. Mitunter verraten die drei euch, bei welchen Pen & Paper – Rollenspielen sie die Karten ihrer Meinung nach für gelungen halten und bei welchen eher weniger. Und wie kommt MIDGARD dabei weg? Natürlich ist auch Deutschlands erstes Fantasy-Rollenspiel im Gespräch. Doch dieses Thema betrifft so ziemlich viele Pen & Paper – Rollenspiele.

Interessante Links:
  • Unser MIDGARD Audio Only Actual Play „Das Mysterium von Byrnes Creek I“ (Podcast-Episode)
  • CONspiracy 10: Infos zu MIDGARD – Legenden von Damatu (Blog-Artikel)

Und nicht nur das Thema ist spannend, sondern auch das Gespräch, das FeyTiane, David und Mirco führen. Das Beste: Es geht weiter! Denn auch dieses Mal wurde das Thema für die kommende Podcast-Episode während des Gesprächs spontan festgelegt. Irgendwie ist so langsam ein Muster zu erkennen. Ach ja, um Unstimmigkeiten zu vermeiden: Es geht hier um Land-, Orts- und Weltkarten für Pen & Paper – Rollenspiele und NICHT um Post- und Theaterkarten oder Ähnliches.

Viel Spaß

Und jetzt, liebe Zuhörende, steht euch die Podcast-Episode zur Verfügung. Also lehnt euch zurück, schließt die Augen und genießt die Show! Viel Spaß beim Hören.

PS: Schon gewusst? „SteamTinkerers Klönschnack“ gibt auch auf YouTube (Link).

Weitere Informationen zu dieser Episode:
Cast: FeyTiane, David, Mirco, Dauer: 60:15 Minuten, Musik: d20sounds

d20sounds hat die Musik im Auftrag erstellt und alle Rechte liegen bei SteamTinkerers Klönschnack. Besonderer Dank geht an dieser Stelle an alle Unterstützenden, denn durch eure Unterstützung konnte die Musik erst realisiert werden. Ihr seid die Besten!

STEAMTINKERERS KLÖNSCHNACK UNTERSTÜTZEN

Dir gefällt der Content und schätzt die Arbeit von David und Mirco? Dann hast du die Möglichkeit, das Ganze zu unterstützen, indem du uns zum Beispiel einen virtuellen Kaffee spendierst oder dich dazu entschließt, ein Member zu werden. Ganz gleich, wie du dich entscheidest, wir freuen uns auf deine Unterstützung! Denn diese ist für unsere Arbeit sehr wichtig.

Ko-Fi

Über KLNSCHNCK

SteamTinkerers Klönschnack ist ein Podcast, der sich mit Themen rund um das fantastische Hobby der Pen-&-Paper-Rollenspiele beschäftigt. Seit 2019 existiert der Podcast und so ziemlich auf jeder Plattform verfügbar, auf der es Podcasts gibt. Die aktuellen Hosts sind David, FeyTiane und Mirco, die die Zuhörenden mit ihren Stimmen verwöhnen.
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

2 Kommentare

  1. Also ich habe da eine ganz andere Meinung. Gerade im Fantasybereich will ich ungenaue und widersprüchliche Karten, die viel Raum für Interpretationen und Spekulationen bieten. Sie sollen die Sicht und das Wissen der Bevölkerung widerspiegeln. Genaue (Handels)Routen sind kein Allgemeingut usw. Details und Genauigkeit sind der Tod jeglicher Fantasie.

    So was wie die Ebstorfer Weltkarte (https://de.wikipedia.org/wiki/Ebstorfer_Weltkarte) ist wunderbar. Die Piri Reis Karte (https://de.wikipedia.org/wiki/Karte_des_Piri_Reis) ist zwar auch wunderschön, aber fast schon zu genau.

    Das ist aber nur meine Meinung 😉 und schmälert nicht den Inhalt des Podcast. Ihr seid halt nur falsch sozialisiert ;D

  2. Als jemand, der gerne Fantasiewelten erkundet, stimme ich voll und ganz zu, dass mehr Karten benötigt werden! Karten ermöglichen es uns, uns in den Geschichten zu orientieren und die Welt besser zu verstehen. Sie sind nicht nur praktisch, sondern können auch die Fantasie anregen und die Immersion in das Abenteuer verstärken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert