• Die fabelhafte Welt der Pen & Paper – Rollenspiele

    • The Making of Original Dungeons & Dragons: 1970 – 1977

Im Gespräch mit Aiki Mira

Lesezeit: 2 Minuten

Aiki Mira. Science-Fiction-Autor*in und Kurd-Laßwitz-Preis-Gewinner*in.

Mit „Neon Grau – Game Over im Neurosubstrat“ hat Aiki Mira in diesem Jahr den Kurd-Laßwitz-Preis für den besten deutschsprachigen Science-Fiction-Roman gewonnen. Mirco hatte das Vergnügen, mit Aiki Mira im Podcast reden zu dürfen.

Foto von Science-Fiction-Autor*in Aiki Mira.
Die Verwendung des Bildes erfolgt mit freundlicher Genehmigung von Aiki Mira.

Der Kurd-Laßwitz-Preis wird jedes Jahr vergeben und umfasst mehrere Kategorien. Eine davon ist „Bester deutschsprachiger SF-Roman“ und in dieser konnte sich Aiki Mira mit dem Roman „Neon Grau – Game Over im Neurosubstrat“ gegen die starke Konkurrenz durchsetzen. Eine wahrhaft großartige Leistung! Mirco las von Aiki Mira bereits die Kurzgeschichte „Digital Detox“ in der zweiten Ausgabe des Future Fiction Magazines.

Aiki Mira zu Gast im Podcast

Dass das alles so schnell gehen würde, damit hatte Mirco nun wahrlich nicht gerechnet, als er vorsichtig anfragte, ob Interesse an einem Gespräch im Podcast bestünde. Nachdem ihm die Zusage vorlag, war ein entsprechender Termin für die Podcastaufnahme schnell gefunden und zack…da war das Gespräch auch schon im Kasten. Bäm!

Interessante Links:
  • Future Fiction Magazine (Podcast-Episode)
  • Gewinner*innen des Kurd-Laßwitz-Preises 2023 (Link)
  • Offizielle Autor*innen-Webseite (Link)

Wie eigentlich immer, nutzte Mirco die Gelegenheit, um all die Fragen – die ihm unter den Fingernägeln brannten – zu stellen. Und ja, Mirco bekam auf jede Frage eine passende Antwort. Aber bei einem „normalen“ Gespräch sollte es natürlich nicht bleiben! Es werden nämlich aus dem Roman „Neon Grau – Game Over im Neurosubstrat“ sowie aus einem weiteren Roman, der sich aktuell in Arbeit befindet, noch ein paar Zeilen vorgelesen.

Viel Spaß

Das gesamte Gespräch war amüsant! Und jetzt, liebe Zuhörende, könnt ihr euch das Ganze in aller Ruhe auf die Ohren geben. Also lehnt euch zurück, schließt die Augen und genießt die Show.

PS: In unserem üppigen Podcast-Archiv findet ihr übrigens weitere spannende Podcast-Episoden. Schaut euch gerne einmal um. Wo? Hier!

Weitere Informationen zu dieser Episode:
Cast: Mirco (Host) – Aiki Mira (Gäst*in), Dauer: 36:10 Minuten, Musik: d20sounds

d20sounds hat die Musik im Auftrag erstellt und alle Rechte liegen bei SteamTinkerers Klönschnack. Besonderer Dank geht an dieser Stelle an alle Unterstützenden, denn durch eure Unterstützung konnte die Musik erst realisiert werden. Ihr seid die Besten!

STEAMTINKERERS KLÖNSCHNACK UNTERSTÜTZEN

Dir gefällt der Content und schätzt die Arbeit von David und Mirco? Dann hast du die Möglichkeit, das Ganze zu unterstützen, indem du uns zum Beispiel einen virtuellen Kaffee spendierst oder dich dazu entschließt, ein Member zu werden. Ganz gleich, wie du dich entscheidest, wir freuen uns auf deine Unterstützung! Denn diese ist für unsere Arbeit sehr wichtig.

Ko-Fi

Über KLNSCHNCK

WIR LIEBEN MIDGARD! Und genau darum geht es in dem Podcast: David und Mirco beschäftigen sich ausgiebig mit Deutschlands erstem Fantasy-Rollenspiel. Aber hin und wieder wagen sie einen Blick über den Tellerrand und sprechen über andere Pen & Paper – Rollenspiele wie beispielsweise Call of Cthulhu und Dungeons & Dragons. Also lehnt euch zurück, schließt die Augen und genießt die Show!
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert