• Die fabelhafte Welt der Pen & Paper – Rollenspiele

    • MIDGARD: Quellenbuch zu den Küstenstaaten und mehr angekündigt

DDD-Verlag: Naht das Ende?

Lesezeit: 2 Minuten

Brisanter Newsletter! Wie geht es mit dem DDD-Verlag weiter?

Wenn es um MIDGARD geht, ist der DDD-Verlag nicht mehr wegzudenken. Denn mit seinem Magazin „Dausend Dode Drolle“ sowie den vielen Abenteuern, die er für Deutschlands erstes Fantasy-Rollenspiel besteuert, stellt er eine echte Bereicherung dar. Doch die Zeiten können sich überraschend ändern! Der Inhalt des kürzlich versandten Newsletters klingt nämlich alles andere als aufbauend.

Das Cover der 38. Ausgabe der Dausend Dode Drolle ist in einem hellen Blau gehalten.
„Dausend Dode Drolle“ ist ein Magazin für MIDGARD und erscheint seit den 1990er-Jahren im DDD-Verlag.

Wer MIDGARD spielt, wird von dem DDD-Verlag bestimmt schon einmal gehört haben. Gerade in diesem Jahr hat er eine Vielzahl an Abenteuern für die 5. Edition von Deutschlands erstem Fantasy-Rollenspiel veröffentlicht. Dies möglich machen entsprechende Lizenzen, die der DDD-Verlag vom Verlag für F&SF-Spiele erworben hat. Allerdings gelten diese nur für die 5. Edition und wie wir alle wissen, erscheint im kommenden Jahr die 6. Edition. Und nicht nur das, denn gleichzeitig übernimmt Pegasus Spiele das Ruder.

Newsletter des DDD-Verlags mit brisanten Neuigkeiten.

Da die bestehenden Lizenzen ausschließlich für die 5. Edition gelten, mussten für die nächste Edition also neue erworben werden. Lange war daher nicht klar, ob der DDD-Verlag später auch für die 6. Edition Material veröffentlichen darf. Jetzt haben wir allerdings Gewissheit! Kürzlich erreichte mich nämlich ein Newsletter des Verlags und die Neuigkeiten darin sind alles andere als positiv. Ich würde sie sogar „brisant“ nennen. Denn es wird kein Material vom DDD-Verlag für die 6. Edition von MIDGARD erscheinen. Das betrifft nicht nur die Abenteuer, sondern auch das Magazin „Dausend Dode Drolle“.

Bis es so weit ist, will der DDD-Verlag noch einmal richtig durchstarten und kräftig Material veröffentlichen. Wieder mit Launch-Events und so weiter. Offenbar sind für 2024 Crowdfundings geplant. Hierzu soll es dann rechtzeitig weitere Informationen geben, die mitunter via Newsletter mitgeteilt werden.

Und was wird nun aus dem Verlag?

Da stellt sich nun die Frage, wie es mit dem DDD-Verlag nach dem Auslaufen der Lizenzen für die 5. Edition weitergeht. Das interessiert mich nämlich sehr! Daher habe ich Carsten Grebe angeschrieben und warte aktuell auf eine Antwort. Ich könnt euch sicher sein, dass ich euch auf dem Laufenden halten werde.

PS: Carsten Grebe war Gast im Podcast „SteamTinkerers Klönschnack“. Hier könnt ihr euch die Podcast-Episode auf die Ohren geben.

MIDGARD ist aktuell in der 5. Edition erhältlich und erscheint im Verlag für F&SF-Spiele. Hier geht es zur offiziellen Webseite.

STEAMTINKERERS KLÖNSCHNACK UNTERSTÜTZEN

Dir gefällt der Content? Dann hast du die Möglichkeit, das Ganze zu unterstützen, indem du uns zum Beispiel einen virtuellen Kaffee spendierst oder dich dazu entschließt, ein Member zu werden. Ganz gleich, wie du dich entscheidest, wir freuen uns auf deine Unterstützung! Denn diese ist für unsere Arbeit sehr wichtig.

Ko-Fi

Über Mirco

Abenteurer, Blogger, Entdecker, Erzähler, Nerd, Podcaster, Rollenspieler, TV-Serienjunkie. Ist dem fantastischen Hobby seit 1993 verfallen und spielt am liebsten MIDGARD und erschafft gerne sogenannten "Homebrew-Content".
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

3 Kommentare

  1. „Aber mit Pegasus wird ja alles so toll…“

  2. Michael Döhmer

    Ich habe langsam aber sicher überhaupt keine Lust mehr auf M6. Wird Zeit, sich auch mal wieder bei anderen Spielen umzusehen – etwa D&D oder sogar DSA. Macht Pegasus hier einen auf WotC wie zum Jahresanfang, aber ohne Rückzieher?

  3. Pingback:DDD-Verlag: Antwort von Carsten Grebe - SteamTinkerers Klönschnack | KLNSCHNCK

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert