• Die fabelhafte Welt der Pen & Paper – Rollenspiele

    • Neuauflage des Quellenbuchs zu Waeland in der Mache (MIDGARD)

Dausend Dode Drolle 39 ist im Anflug

Lesezeit: 3 Minuten

Neue Ausgabe der Dausend Dode Drolle steht in den Startlöchern.

Die Dausend Dode Drolle machen sich warm für eine neue Ausgabe, die 39., um genau zu sein. Der DDD-Verlag hat uns freundlicherweise alle relevanten Informationen vorab zukommen lassen. Dann wollen wir doch einmal schauen, was die kommende Ausgabe des Rollenspielmagazins aus Unterfranken den Lesenden bieten wird.

So könnte das finale Cover der kommenden 39. Ausgabe der Dausend Dode Drolle aussehen. Eine Person auf einem Pferd steht vor einer gigantischen Steinstatue, die einem Umhang sowie ein gewaltiges Schwert trägt. Im Hintergrund sind Berge zu sehen.
So könnte das Cover der 39. Ausgabe der DDD aussehen. Die Verwendung erfolgt mit freundlicher Genehmigung des DDD-Verlags. Dausend Dode Drolle © DDD-Verlag.

Es ist so weit, eine neue Ausgabe der Dausend Dode Drolle, könnte schon bald erscheinen. Dann hätte das Rollenspielmagazin aus Unterfranken mittlerweile die 39. Ausgabe veröffentlicht. Eine wahrhaft stolze Leistung, denn das besagte Magazin ist aktuell das letzte Printmagazin für Deutschlands erstes Fantasy-Rollenspiel. Der DDD-Verlag war so freundlich und hat uns vorab alle Informationen der kommenden Ausgabe zukommen lassen. Dann wollen wir doch einmal schauen, was uns in dieser erwarten wird.

Dausend Dode Drolle. Ausgabe 39. Das ist drin.

Laut Carsten Grebe laufen die finalen Arbeiten an der 39. Ausgabe der Dausend Dode Drolle so langsam an. Als möglicher Veröffentlichungstermin ist Ende Januar 2023 anvisiert. Sollte dieser eingehalten werden, dauert es also nicht mehr lange, bis wir die 39. Ausgabe in unseren Händen halten können. Und das Warten könnte sich lohnen, denn die kommende Ausgabe der Dausend Dode Drolle ist voll mit Material für die fünfte Edition von MIDGARD.

Das Cover kann sich jedenfalls sehen lassen und hier hat der DDD-Verlag ein Motiv gewählt, das Lust darauf macht, die 39. Ausgabe zu lesen. Dabei ist allerdings anzumerken, dass das hier abgebildete Cover eine Art „Vorabversion“ ist. Bis zur tatsächlichen Veröffentlichung kann sich dieses also durchaus noch etwas ändern.

Interessante Links:
  • Dausend Dode Drolle – Ein MIDGARD-Fanzine. (Podcast-Epsiode)
  • Die DDD in der Sondersendung „Big PnP News“ von Lurch & Lama. (Video)

Mit „Liebes-Fall“ von Rico Nielin und „Hol mir die Schriftrolle mit dem grünen Band“ von Martin Lohoff sind zwei Abenteuer am Start. Während das erste ein kampfarmes Abenteuer ist, in Thalassa spielt und für fünf Abenteurer*innen ausgelegt ist, führt das zweite eine niedriggradige, zauberkundige Spielfigur und ihre Gefährt*innen in einen kleinen Dungeon. Unterschiedlicher können die beiden Abenteuer in der kommenden Ausgabe der Dausend Dode Drolle nicht sein.

Zusätzlich bereichern zwei Artikel die 39. Ausgabe: In „Codex Elementarum“ von Christian Effner wird mit dem Hugavolk beziehungsweise das denkende Volk die Liste der Elementarwesen um eine neue Gattung erweitert. Der zweite Artikel ist aus der Feder von Albert Wolf und bietet eine Übersicht, welche Auftrageber*innen welche Art von Fähigkeiten den Abenteurer*innen als Belohnung vermitteln können, statt ihnen unzählige Münzen an Gold anzubieten. Der Titel dieses Artikels lautet „Trainingsmöglichkeiten“.

Zu guter Letzt gibt es noch den One-Page-Dungeon „Der Palast im Walde“ von Mirco Sadrinna. Ein Dungeon, der mit wenig Vorbereitung bespielt werden kann. Die Karte wurde von FeyTiane gezeichnet.

Vielversprechend und umfangreich.

Der Inhalt klingt vielversprechend. Geplant ist, dass die 39. Ausgabe der Dausend Dode Drolle einen Umfang von rund 40 Seiten haben soll. Je nachdem wie das Layout ausfällt, kann es sein, dass noch ein weiterer Artikel Einzug findet oder erst in der darauffolgenden Ausgabe erscheinen wird. Das werden wir allerdings wohl erst erfahren, wenn die 39. Ausgabe tatsächlich erschienen ist.

*) Affiliate-Links

PS: Lust auf MIDGARD bekommen? Zum Spielen benötigst du lediglich zwei Bücher: „Der Kodex“* (Grundregelwerk) sowie „Das Arkanum“* (Magieregelwerk). Zudem sind „Die Welt“* (Weltenband) sowie „Das Bestiarium“* (Kreaturenbuch) empfehlenswert. Viel Spaß in der fantastischen Welt von MIDGARD!

MIDGARD ist aktuell in der 5. Edition erhältlich und erscheint im Verlag für F&SF-Spiele. Hier geht es zur offiziellen Webseite.
STEAMTINKERERS KLÖNSCHNACK UNTERSTÜTZEN

Dir gefällt der Content und schätzt die Arbeit von David und Mirco? Dann hast du die Möglichkeit, das Ganze zu unterstützen, indem du uns zum Beispiel einen virtuellen Kaffee spendierst oder dich dazu entschließt, ein Member zu werden. Ganz gleich, wie du dich entscheidest, wir freuen uns auf deine Unterstützung! Denn diese ist für unsere Arbeit sehr wichtig.

Ko-Fi

Über Mirco

Abenteurer, Blogger, Entdecker, Erzähler, Nerd, Podcaster, Rollenspieler, TV-Serienjunkie. Ist dem fantastischen Hobby seit 1993 verfallen und spielt am liebsten MIDGARD und erschafft gerne sogenannten "Homebrew-Content".
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert