• Was gibt’s Neues?

    • MIDGARD – Die Romane

Im Gespräch mit Christoph Hardebusch

Lesezeit: 3 Minuten

Christoph Hardebusch. Autor fantastischer Bücher.

Mit „Die Trolle“ feierte Christoph Hardebusch sein Debüt in der deutschsprachigen Fantasy-Literatur. Das war im Frühjahr 2006. Seitdem sind mehrere Bücher aus seiner Feder veröffentlicht worden. Sein jüngstes Werk ist der Fantasy-Roman „Die Stadt der Seher“, der 2021 erschienen ist. Nun folgte er der Einladung von David und Mirco.

Christoph Hardebusch ist Autor, Streamer und spielt leidenschaftlich gerne Pen & Paper – Rollenspiele. Gerade in der deutschsprachigen Fantasy-Literatur ist er kein Unbekannter, denn mit „Die Trolle“ legte er 2006 ein fulminantes Debüt hin. Das ist nun schon ein paar Jährchen her und wir schreiben mittlerweile das Jahr 2022. In all den Jahren war Christoph Hardebusch nicht untätig und veröffentlichte weitere Romane unterschiedlicher Genres. Sein jüngstes Werk erschien im vergangenen Jahr in der Hobbit Presse (Klett-Cotta): „Die Stadt der Seher“.

Christoph Hardebusch lehnt sich an einen Stapel mit Büchern, die aus seine Feder stammen. Direkt dahinter ist ein Bücherregal zu sehen.
Das Bild wird mit freundlicher Genehmigung des Autors verwendet. © Christoph Hardebusch.

Christoph Hardebusch liest aus „Die Stadt der Seher“

Pen & Paper – Rollenspiele spielt Christoph Hardebusch seit vielen Jahren und es ist noch gar so lange her, dass er als „Franigo Rolls“ streamt. Seien es Actual Plays, wie zum Beispiel „Vampire: The Masquerade“, oder sogenannte „Co-Working-Streams“. Hin und wieder ist er auch in anderen Streams zu sehen oder zu Gast in einem Podcast, wie in „SteamTinkerers Klönschnack“ (alle Podcast-Episoden).

Interessante Links:
  • Franigo Rolls – Der Twitch-Kanal von Christopher Hardebusch (Link)
  • hardebusch.net – Die offizielle Webseite des Autors (Link)

Für David und Mirco ist der Name des Autors natürlich ein Begriff, denn die beiden haben in den vergangenen Jahren das ein oder andere Buch von ihm gelesen. Jetzt wollten die beiden Christoph Hardebusch mit Fragen löchern, daher kam Mirco die glorreiche Idee, den Autor zu einem Gespräch in den Podcast einzuladen. Ob er der Einladung wohl annehmen würde? Kurz gesagt: „Ja.“

Viel Spaß

Es war ein wirklich unterhaltsames Gespräch und Christoph Hardebusch hatte sich offenbar ziemlich gut vorbereitet, denn auf all die Fragen von David und Mirco fand er eine passende Antwort. Und das ist aber noch nicht alles: Neben dem Gespräch las er noch ein paar Zeilen aus „Die Stadt der Seher“ vor.

Und jetzt, liebe Zuhörende, ist die Podcast-Episode für euch da. Hört euch an, welche Fragen David und Mirco stellen und was Christoph so zu antworten hatte. Viel Spaß!

PS: Habt ihr eigentlich „Die Stadt der Seher“ gelesen? Wenn ja, dann schreibt doch bitte in den Kommentaren, wie ihr das Buch fandet.

Weitere Informationen zu dieser Episode:
Cast: David und Mirco (Hosts) – Christoph Hardebusch (Gast), Dauer: xx:xx Minuten, Musik: d20sounds

d20Sounds hat die Musik im Auftrag erstellt und alle Rechte liegen bei SteamTinkerers Klönschnack. Besonderer Dank geht an dieser Stelle an alle Unterstützenden, denn durch eure Unterstützung konnte die Musik erst realisiert werden. Ihr seid die Besten!
STEAMTINKERERS KLÖNSCHNACK UNTERSTÜTZEN

Dir gefällt der Content und schätzt die Arbeit von David und Mirco sehr? Dann hast du die Möglichkeit, das Ganze zu unterstützen, indem du uns zum Beispiel einen virtuellen Kaffee spendierst oder dich dazu entschließt, ein Member zu werden. Ganz gleich, wie du dich entscheidest, wir freuen uns auf deine Unterstützung! Denn diese ist für unsere Arbeit sehr wichtig.

Ko-Fi

Über Kloenschnack

SteamTinkerers Klönschnack. Der Podcast. Hier klönen David und Mirco über das fantastische Hobby der Pen & Paper - Rollenspiele. Dabei nimmt MIDGARD, Deutschlands erstes Fantasy-Rollenspiel, einen ganz besonderen Platz ein. Aber auch andere Spielsysteme, wie DUNGEONS & DRAGONS oder CALL OF CTHULHU, werden behandelt.
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.