• Was gibt’s Neues?

    • Drygolstädter Beobachter - Drygolstadt
      Drygolstädter Beobachter – Ausgabe 5 (Call of Cthulhu)

Warum wir auf MIDGARD abfahren

Lesezeit: 2 Minuten

MIDGARD. Unser Systemschwerpunkt im Podcast und warum wir dieses Spiel so toll finden.

MIDGARD hat es David und Mirco angetan. Nicht umsonst entschieden sich die beiden, das Spiel als Systemschwerpunkt im Podcast zu ernennen. Doch warum ist das so? Warum sind sie so von Deutschlands erstem Fantasy-Rollenspiel angetan?

MIDGARD Box (3. Edition)

Das fantastische Hobby der Pen & Paper – Rollenspiel ist sehr vielseitig und MIDGARD ist nur ein Teil davon. Doch gerade Deutschlands erstes Fantasy-Rollenspiel hat es geschafft, David und Mirco in seinem Bann zu ziehen, dem sich die beiden bislang nicht entziehen konnten. Oder vielleicht auch gar nicht wollten beziehungsweise gar nicht wollen? Das ist eine gute Frage!

Warum wir auf MIDGARD abfahren

David und Mirco nahmen diese zum Anlass, ein wenig darüber zu klönen, warum es ausgerechnet MIDGARD geschafft hat, sie so zu begeistern, sodass das Spiel zum Systemschwerpunkt im Podcast ernannt wurde. Die beiden nehmen deshalb eine Reise in die Vergangenheit vor und so erzählt zum Beispiel Mirco darüber, wie und wo er MIDGARD erstmals fand und das er unter anderem Mitglied im damaligen offiziellen Support-Team war.

Das ist aber noch lange nicht alles: Beide gehen noch weiter in Detail, was das Thema betrifft und verraten, was sie an MIDGARD so besonders finden und ziehen dabei auch Vergleiche zu anderen Pen & Paper – Rollenspielen, wie D&D, das sie selbst gerne spielen. Schließlich muss es ja einige Punkte geben, weshalb David und Mirco so auf Deutschlands erstes Fantasy-Rollenspiel abfahren. Und beide hoffen, dass sie euch – liebe Zuhörende – einen passablen Einblick geben und die Frage zufriedenstellend beantworten konnten.

Unterhaltsame Episode

David und Mirco hatten während der gesamten Aufnahme eine Menge Spaß und sie hätten gern noch mehr erzählt, wenn da nicht immer der Faktor Zeit einen Strich durch die Rechnung machen würde. Herausgekommen ist jedenfalls eine unterhaltsame Episode. Viel Spaß beim Hören! Und wenn ihr Zeit und Lust habt, ein paar Worte darüber zu verlieren, wie ihr zu MIDGARD gekommen seid und weshalb ihr das Spiel auch heute noch spielt, dann haut in die Tasten und schreibt gern einen Kommentar.

*) Affiliate-Links

PS: Lust, MIDGARD zu spielen? Als spielleitende Person benötigst du lediglich das Grundregelwerk* (Der Kodex) sowie das Magieregelwerk* (Das Arkanum). Außerdem ist „Im Ordensland von Monteverdine“*, ein Quellenbuch mit Sichtschirm, empfehlenswert. Weitere Artikel zu MIDGARD findest du hier.

Weitere Informationen zu dieser Episode:

Cast: David und Mirco, Dauer: 74:16 Minuten, Musik: Erdenstern
Die Verwendung der Musik erfolgt mit freundlicher Genehmigung von Erdenstern. Weitere Informationen findet ihr auf der Erdenstern-Webseite.
STEAMTINKERERS KLÖNSCHNACK UNTERSTÜTZEN

Dir gefällt der Content, den David und Mirco produzieren? Dann hast du die Möglichkeit, das Projekt zu unterstützen. Spendiere den beiden gern einen virtuellen Kaffee.

Ko-Fi
Kloenschnack

Über Kloenschnack

SteamTinkerers Klönschnack. Der Podcast. Hier klönen David und Mirco über das fantastische Hobby der Pen & Paper - Rollenspiele. Dabei nimmt MIDGARD, Deutschlands erstes Fantasy-Rollenspiel, einen ganz besonderen Platz ein. Aber auch andere Spielsysteme, wie DUNGEONS & DRAGONS oder CALL OF CTHULHU, werden behandelt.
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

2 Kommentare

  1. Danke für die interessante Folge.
    Ich kriege zu Midgard einfach nicht die Kurve – ich find das System spannend, finde aber zumindest über die Regeln keinen Zugang…
    Wenn irgendwann in besseren Zeiten mal wieder die NT in Syke stattfinden, dann setz mich mal auf die Liste fur ne Midgardrunde 😉

    • Moin Ackerknecht,

      das sollten wir hinbekommen.

      Sobald die NT in Syke wieder stattfinden, werde ich vor Ort sein und MIDGARD anbieten.

      Liebe Grüße,
      Mirco

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.