• Was gibt’s Neues?

    • Plauderstunde November 2020

Schlangenorden – Eine Spielhilfe

Lesezeit: 3 Minuten

Schlangenorden“. Eine Spielhilfe für „Drygolstadt – Idyllischer Ort im alten Ostpreußen“.

Der Preußische Schlangenorden der Unsterblichkeit zu Allenstein, kurz auch einfach nur als „Schlangenorden“ bezeichnet, spielt in „Drygolstadt – Idyllischer Ort im alten Ostpreußen“ eine wichtige Rolle. Jetzt ist eine Spielhilfe erschienen, die sich mit jener Organisation befasst, diese beschreibt und kostenlos heruntergeladen werden kann.

Drygolstadt Cover

Drygolstadt – Idyllischer Ort im alten Ostpreußen“ ist ein inoffizieller Schauplatz für Call of Cthulhu und erschien 2018. Ganze zwei Jahre sind seitdem vergangen und in dieser Zeit sind mehrere Ausgaben des „Drygolstädter Beobachters“, einer Zeitung mit InGame-Nachrichten, erschienen, in denen die Geschichte des kleinen, cthuloiden Ortes weitergesponnen sowie neue Nichtspieler*innencharaktere (NSC) vorgestellt wurden. Jede der bisher erschienenen Ausgaben ziert mindestens eine Illustration, die von Ann-Marie Rechter (IlluMarie) stammt und mit ihrem Zeichenstil Drygolstadt mitgeprägt hat und hoffentlich auch weiterhin prägen wird.

Schlangenorden“ – Eine Spielhilfe

Nach zwei Jahren stehen die Sterne richtig für eine Publikation zu Drygolstadt, die nichts mit dem „Drygolstädter Beobachter“ zu tun hat und sich stattdessen dem „Schlangenorden“ widmet. Jener Organisation, die in dem kleinen, cthuloiden Ort Fuß gefasst hat und ihren Einfluss stetig weiter ausbaut. Damit erhält Drygolstadt erstmals eine, wenn auch sehr überschaubare Spielhilfe. Der Titel? „Schlangenorden – Preußischer Schlangenorden der Unsterblichkeit zu Allenstein“. Klingt etwas sperrig? Absolut korrekt, aber das soll auch so sein, denn schließlich heißt der Orden voll ausgeschrieben so.

Ein paar Eckdaten:
  • Titel: Schlangenorden – Preußischer Schlangenorden der Unsterblichkeit zu Allenstein
  • Autor: Mirco Sadrinna
  • Format: PDF
  • Seitenanzahl: 6
  • Spielsystem: Call of Cthulhu
  • Erhältlich: Kostenloser Download (siehe Download-Button)

Neue Karte zu Drygolstadt

Und das ist noch nicht alles zu „Drygolstadt – Idyllischer Ort im alten Ostpreußen“. Ich war mit der Stadtkarte nicht mehr zufrieden. Nicht, dass diese mir nicht gefallen würde. Vielmehr wollte ich eine Stadtkarte in einem anderen Stil haben. In der 4. Ausgabe des „Drygolstädter Beobachters“ wurde bereits darauf hingewiesen. Und jetzt, einige Monate später, ist es endlich soweit. FeyTiane hat eine neue Stadtkarte gezeichnet, die ganz meinen Vorstellungen entspricht. Die besagte Stadtkarte steht ebenfalls als kostenloser Download zur Verfügung.

Wie es weitergeht

Damit ist allein in diesem Jahr eine ganze Menge für den inoffiziellen Call of Cthulhu-Schauplatz erschienen. Aller Wahrscheinlichkeit wird es auch in Zukunft weitergehen, was neues Material angeht. Ich bin sogar am überlegen, ob ich „Drygolstadt – Idyllischer Ort im alten Ostpreußen“ nicht sogar überarbeiten und auf Version 2.0 heben soll. Mal schauen, wie es zeitlich ausschaut. Lust hätte ich nämlich schon.

Und jetzt viel Spaß mit „Schlangenorden – Preußischer Schlangenorden der Unsterblichkeit zu Allenstein“ und der neuen Stadtkarte zu Drygolstadt.

*) Affiliate-Links

PS: Lust, Call of Cthulhu zu spielen? Als Spielleitung benötigst du dafür lediglich das Grundregelwerk*. Außerdem ist der dazugehörige Sichtschirm* empfehlenswert. Als mitspielende Person benötigst du hingegen nur das „Regelwerk für Spieler“*. Die beiden genannten Bücher gibt es selbstverständlich auch als Kauf-PDF hier* und hier*.Weitere Artikel zu H. P. Lovecraft und dem Cthulhu-Mythos findet ihr hier.

Euch gefällt der Conent auf dieser Seite? Dann spendiert uns gern einen virtuellen Kaffee.

Ko-Fi
29.10.2020 16:18 Uhr: Verlinkungen aktualisiert.
01.11.2020 06:28 Uhr: Verlinkungen aktualisiert.
Mirco

Über Mirco

Rollenspieler aus Leidenschaft. Seit 1993 ist Mirco nun schon dem fantastischen Hobby der Pen & Paper - Rollenspiele verfallen und MIDGARD, Deutschlands erstes Fantasy-Rollenspiel, war dabei stets ein treuer Begleiteter. 2015 gründete Mirco den Blog, SteamTinkerers Kabinett des Wahnsinns, und 2019 den Podcast, SteamTinkerers Klönschnack, den er zusammen mit David betreibt. Aktuell spielt Mirco regelmäßig MIDGARD, Dungeons & Dragons, Call of Cthulhu sowie Das Schwarze Auge.
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

2 Kommentare

  1. Oben im Artikel erwähnst Du die 4. Ausgabe des Beobachters, verlinkt ist aber die Nr 3. Hab ich eine Ausgabe verpasst oder ist das ein Fehler?

    • Moin Tom,

      danke für den Hinweis.

      Das ist schon die vierte Ausgabe, allerdings wurde damals vergessen, die Ausgabennummer im Header anzupassen. Ist offenbar bisher Niemandem aufgefallen. Mir auch nicht. ;.)

      Ich habe das PDF der vierten Ausgabe entsprechend korrigiert sowie die Verlinkung angepasst. Jetzt sollte alles seine Richtigkeit haben. 😀

      Liebe Grüße,

      Mirco

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.