• Was gibt’s Neues?

    • Plauderstunde November 2020

Grabmal der Vernichtung (MIDGARD)

Lesezeit: 3 Minuten

Grabmal der Vernichtung. Die D&D-Kampagne mit den MIDGARD-Spielregeln. Ein kurzer Zwischenbericht.

Grabmal der Vernichtung“ heißt die Kampagne, die wir derzeit mit den MIDGARD-Spielregeln spielen. Eigens dafür wurde der Schauplatz in die Fantasywelt Midgard verfrachtet und zu einem Teil von Rawindra gemacht, und auch sonst sind einige Anpassungen vorgenommen. Zeit für einen kurzen Zwischenbericht.

Der letzte Zwischenbericht zu unserer aktuellen MIDGARD-Kampagne war am 8. April 2020, also schon ein paar Tage länger her. Währenddessen haben wir uns selbstverständlich weiterhin getroffen und eifrig weitergespielt. Und während die Abenteurer*innen im letzten Zwischenbericht noch in den Ruinen von Mezro unterwegs waren, sind sie nun eine ganze Ecke weiter und dem nächsten Kapitel ein kleines Stück näher gekommen.

MIDGARD: Grabmal der Vernichtung

Die Abenteurer*innen konnten alle Herausforderungen, die sie in den Ruinen von Mezro zu bewerkstelligen hatten, erfolgreich abschließen. Mit einem Boot oder besser gesagt, mit einem schwimmenden Untersatz ging die Reise über den Olung in Richtung Süden nach Kir Sabal weiter. Auch dort war die Hilfe der Abenteurer*innen gefragt und sie machten daraufhin einen kurzen Ausflug nach Nangalore, erforschten den Ort und konnten letztlich Zalkoré, eine Medusa, davon überzeugen, ihnen einen Gegenstand zu übergeben, den sie zur Erfüllung einer Quest benötigten. Wieder zurück in Kir Sabal wurden die Abenteurer*innen dank eines Rituals mit dem Wind getragen und fanden sich vor den Toren Omus, der verbotenen Stadt, wieder.

Eine D&D-Kampagne an die MIDGARD-Spielregeln angepasst.

Grabmal der Vernichtung“ („Tomb of Annihilation“) ist eine epische Kampagne für die 5. Edition von Dungeons & Dragons (D&D). Im Jahre 2018 hatten wir uns dazu entschlossen, diese Kampagne zu spielen, allerdings nicht mit D&D, sondern mit den Spielregeln von MIDGARD (5. Edition). Damit die Kampagne auch in die Fantasywelt Midgard passt, wurden ein paar Anpassungen vorgenommen. Dadurch gab und gibt es am eigentlichen Schauplatz einige, wenn auch nur kleine Änderungen. An der Story wiederum nicht.
Suche nach den Rätselwürfeln

Damit war ein beachtlicher Teil der Kampagne* – „Grabmal der Vernichtung“* – geschafft. Was aber nicht bedeutete, dass sich die Abenteurer*innen fortan ausruhen konnten. Ganz im Gegenteil! Denn bereits kurz nachdem sie Omu betreten und damit begonnen hatten, die verbotene Stadt zu erforschen, erfuhren sie von den Schreinen der sogenannten Tricksergottheiten, in denen sich Rätselsteine befinden sollen, die zum Weiterkommen notwendig sind. Also machten sich die Abenteurer*innen daran, die Standorte der einzelnen Schreine herauszufinden und diese nach und nach zu betreten, um an die genannten Gegenstände zu gelangen.

Stand der Dinge

Am 15. November 2020 fand die letzte Spielsitzung zu „Grabmal der Vernichtung“ statt und es ist den Abenteurer*innen gelungen, in den Besitz des vierten Rätselwürfels zu kommen. Da es sich um neun Tricksergottheiten handelt, fehlen ihnen jetzt nur noch fünf weitere Rätselwürfel, bevor ein neues Kapitel beschritten werden kann. Doch wie dem auch sei, mit Erhalt des vierten Rätselwürfels, sind die Abenteurer*innen dem nächsten Kapitel ein ganzes Stück näher gekommen.

Wie es weitergeht

Das nächste Kapitel von „Grabmal der Vernichtung“ ist also gar nicht allzu fern. In der Theorie zumindest. Doch wie schnell es vorangeht, liegt einzig und allein an den Mitspielenden. Es bleibt also abzuwarten, ob das nächste Kapitel vielleicht noch in diesem Jahr begonnen werden kann. Die nächste Spielsitzung findet am 22. November 2020 statt.

*) Affiliate-Links

PS: Lust, MIDGARD zu spielen? Als spielleitende Person benötigst du lediglich das Grundregelwerk* (Der Kodex) sowie das Magieregelwerk* (Das Arkanum). Außerdem ist Im Ordensland von Monteverdine“*, ein Quellenbuch mit Sichtschirm, empfehlenswert.Weitere Artikel zu Deutschlands erstes Fantasy-Rollenspiel findest du hier.

Ko-Fi
Mirco

Über Mirco

Rollenspieler aus Leidenschaft. Seit 1993 ist Mirco nun schon dem fantastischen Hobby der Pen & Paper - Rollenspiele verfallen und MIDGARD, Deutschlands erstes Fantasy-Rollenspiel, war dabei stets ein treuer Begleiteter. 2015 gründete Mirco den Blog, SteamTinkerers Kabinett des Wahnsinns, und 2019 den Podcast, SteamTinkerers Klönschnack, den er zusammen mit David betreibt. Aktuell spielt Mirco regelmäßig MIDGARD, Dungeons & Dragons, Call of Cthulhu sowie Das Schwarze Auge.
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.