• Was gibt’s Neues?

    • SteamTinkerers Klönschnack
      Klönschnack: Eine etwas andere Plauderstunde

Das Schwarze Auge: Neues Jahr, neues Abenteuer

Lesezeit: 4 Minuten

Start eines neuen Abenteuers für Das Schwarze Auge.

2019 war das Jahr, in dem ich meine Premiere als Spielleiter für Das Schwarze Auge (5. Edition) feierte. Aus zeitlichen Gründen musste ich die Gruppe auflösen. Somit blieb es nur bei dem einen Abenteuer. Doch das noch junge Jahr 2020 hielt schon so manche Überraschungen bereit. So bin ich nun als Spieler in einer neuen Gruppe dabei.

Das Schwarze Auge

Meine damalige Premiere als Spielleiter für Das Schwarze Auge (5. Edition) erwies sich als erfolgreich. Das geleitete Abenteuer, „Offenbarung des Himmels“*, eignete sich wunderbar. Eigentlich war geplant, mit der Gruppe weitere Abenteuer zu erleben, die ich alle samt leiten wollte. Dafür hatten wir nachträglich eine sogenannte „Session 0“ veranstaltet, um eventuelle Unstimmigkeiten in der Gruppe klären zu können. Alles verlief soweit nach Plan und selbst das nächste Abenteuer stand fest. Doch dann kam alles ganz plötzlich ganz anders: Aufgrund zeitlicher Engpässe musste ich die Gruppe leider auflösen. Dieser Moment war für mich als begeisterter Rollenspieler, der gerade damit anfing, sich in die 5. Edition von Das Schwarze Auge einzuarbeiten, traurig.

2020 – Das Jahr der plötzlichen Veränderungen

Bis Ende 2019 sah es nicht so aus, dass sich an den zeitlichen Engpässen etwas ändern würde. Dann aber kündigte sich das Jahr 2020 an, welches bereits wenige Tage später deutliche Veränderungen mit sich brachte. Positive sowie negative zugleich. Aufgrund der Einstellung einer anderen Pen & Paper – Rollenspielrunde fand ich plötzlich die Zeit für eine neue Spielrunde. Zwar nicht als Spielleiter, denn mit Dungeons & Dragons und MIDGARD bin ich mehr als ausgelastet, aber als Spieler sah das anders aus.

Da kam eine Anfrage von einem Spielleiter aus einer anderen Pen & Paper – Rollenspielrunde recht, der eine neue Spielgruppe für Das Schwarze Auge (5. Edition) gründen wollte und deshalb auf der Suche nach Spieler*innen war. Diese Gelegenheit fasste ich beim Schopf und schwupps fand ich mich in einer neuen Pen & Paper – Rollenspielrunde wieder. Die weiteren Spieler*innen waren schnell gefunden sowie der Spieltermin. Bis dahin war aber noch eine Menge zu tun, wie zum Beispiel einen Charakter zu erstellen.

Mein Charakter: Jargo Zawadczek von Quelldunkel

Die Auswahl eines möglichen Charakters ist bei Das Schwarze Auge (5. Edition) umfangreich und kann gern eine längere Zeit in Anspruch nehmen. Relativ schnell war meine Entscheidung gefallen und erstellte einen Bornländischen Ritter, den ich Jargo Zawadczek von Quelldunkel taufte.

Das Schwarze Auge – Die erste Spielsitzung

Rechtzeitig zur ersten Spielsitzung hatten alle Spieler*innen ihre Charaktere erstellt und vorab dem Spielleiter zukommen lassen. Dann fand am 26. Januar 2020 die erste Spielsitzung statt und stand ganz im Zeichen der Gruppenzusammenführung. Wobei der Höhepunkt dieser Szene darin bestand, einen Charakter vor Wölfen zu retten, die ihn als Mahlzeit betrachteten. Diese Situation war ideal für meinen Bornländischen Ritter, so konnte er sich gleich im Kampf beweisen.

Der Kampf war für Das Schwarze Auge – Verhältnisse schnell abgehandelt und die Charaktere gingen als Sieger*innen hervor. Nachdem die Charaktere eine Nacht in einem Gasthaus verbrachten und wieder zu Kräften gekommen waren, reisten sie geschlossen nach Havena, dem Schauplatz, wo das eigentliche Abenteuer stattfinden soll. Bis auf der Suche nach einer Unterkunft, dem Garether Hof, und einer Art Sightseeing-Tour am Folgetag sowie dem Besuch des örtlichen Wachsfigurenkabinetts, passierte nichts Erwähnenswertes.

Damit fand die erste Spielsitzung auch schon ein Ende. Mit der Gruppenzusammenführung sowie der Ankunft in Havena war das Wesentliche erreicht worden. Was aber noch viel wichtiger war: Alle Spieler*innen und der Spielleiter hatten die ganze Zeit über Spaß. Zudem waren sich alle einig, dass es mit der Gruppe weitergehen soll. Der Spieltermin für die zweite Spielsitzung steht auch schon fest. Dann geht das Abenteuer weiter!

*) Affiliate-Links

PS: Lust, Das Schwarze Auge (5. Edition) zu spielen? Als Spielleitung benötigst du lediglich das Grundregelwerk* sowie das „Aventurischer Almanach“*. Wenn du ein Abenteuer in Havena leiten möchtest, bietet sich zudem das Quellenbuch. „Havena – Versunkene Geheimnisse“*, an. Die genannten Bücher gibt es selbstverständlich auch als PDF (hier*, hier* und hier*).

Das Schwarze Auge: Neues Jahr, neues Abenteuer (eingesprochen von SteamTinkerer)
SteamTinkerer

Über SteamTinkerer

Ist seit 1993 dem fantastischen Hobby der Pen & Paper - Rollenspiel verfallen. Bloggt seit 2015 darüber und ist seit Anfang 2019 unter die Podcaster gegangen. Sein Herz schlägt für MIDGARD, Dungeon & Dragons, Das Schwarze Auge, Call of Cthulhu und Splittermond.
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Ein Kommentar

  1. Pingback:SteamTinkerer spielt DSA5 weiter – Nuntiovolo.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.