• Was gibt’s Neues?

    • Dublin 2019
      Convention: Dublin 2019 – An Irish WorldCon

Ausgebüxt: Namenlose Tage 26

Lesezeit: 2 Minuten

Namenlose Tage 26 – Unser Besuch der kleinen Convention in Syke.

SteamTinkerers Klönschnack

„Namenlose Tage“? Da kommt einem doch umgehend Aventurien in den Sinn. Dabei hat diese Convention, die in Syke, einer kleinen Stadt bei Bremen, mitnichten etwas mit Das Schwarze Auge zu tun. Okay, Deutschlands erfolgreichstes Fantasy-Rollenspiel wird dort angeboten, ist aber eines von vielen anderen Pen & Paper – Rollenspielsystemen.

Unter „Namenlose Tage“ ist ein Spiel- und Fantasy-Event zu verstehen, das 2006 erstmals stattfand. Und das Besondere: Die Convention findet zwei Mal im Jahr statt. Vom 29. bis 30. März gab es die 26. Ausgabe. Auch David und ich wollten ein Teil davon sein. Deshalb haben wir uns mit einem Camper von Hamburg aus auf den Weg nach Syke gemacht.

Neben einem Abstecher nach Bremen haben wir die „Namenlosen Tage“ in voll Zügen erleben, unterschiedliche Spielsysteme spielen sowie interessante Gespräche mit einigen Spielleiterinnen und Spielleitern und Organisatorinnen und Organisatoren führen dürfen. Ein rundum fantastisches Wochenende.

In der diese Ausgebüxt-Episode von SteamTinkerers Klönschnack berichten wir von unserem Besuch der Convention, die den Namen „Namenlose Tage“ trägt. Präsentieren euch einige Gespräche und so ganz nebenbei verrät eine Person aus dem Orga-Team, warum die Convention so heißt, wie sie heißt. Sprich: „Namenlose Tage“.

Viel Spaß beim Hören!

Euer SteamTinkerer

PS: SteamTinkerers Klönschnack könnt ihr über die gängigen Podcast-Catcher abonnieren. Zudem findet ihr alle Episoden des Podcasts auf iTunesSpotifyYouTube sowie im Feed.

Weitere Informationen zu dieser Episode:

Cast: David und Mirco, Dauer: 92:34 Minuten, Musik: Erdenstern
Die Verwendung der Musik erfolgt mit freundlicher Genehmigung von Erdenstern. Weitere Informationen findet ihr auf der Erdenstern-Webseite

SteamTinkerer

Über SteamTinkerer

Ich bin schon seit vielen Jahren dem fantastischen Hobby der Pen & Paper - Rollenspiele verfallen. Egal ob als Spielleiter oder als Spieler. Pen & Paper - Rollenspiele geben mir die Möglichkeit, unsere reale Welt für einen kurzen Moment zu verlassen und der Kreativität freien Laufen zu geben. In der ganzen Zeit waren MIDGARD, Dungeons & Dragons (D&D) sowie Call of Cthulhu meine treuesten Begleiter gewesen. Die genannten Pen & Paper - Rollenspielsysteme spiele ich heute noch. Dazu kommen weitere Spielsysteme, wie Das Schwarze Auge (DSA) und Splittermond. Seit 2015 blogge über dieses fantastische Hobby.
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.