[:Klönschnack:] Frohes neues Jahr!

Ein neues Jahr? Zeit für einen Jahresrückblick und -ausblick

2018 hat sich verabschiedet und mit 2019 hat ein neues Jahr begonnen. Das ist genau der richtige Moment für einen Jahresrückblick und -ausblick. Denn im vergangenen Jahr ist viel passiert. Positives sowie Negatives. Und 2019 ist mit einigen Änderungen verbunden. Doch keine Panik, die Änderungen sollen ausschließlich positiv zu werten sein. Denn das Rad der Zeit dreht sich und alles entwickelt sich weiter. So auch die Webseite „SteamTinkerers Kabinett des Wahnsinns“.

2018 – Das erfolgreichste Jahr

Aber der Reihe nach. Fange ich zunächst mit dem Jahresrückblick für 2018 an. Dieses war, wie es die Überschrift schon vermuten lässt, für „SteamTinkerers Kabinett des Wahnsinns“ das bislang erfolgreichste Jahr gewesen. Es hat das Jahr 2017 um Längen getoppt. Was die Zahl der Besucherinnen und Besucher auf der Webseite sowie die Aufrufe der einzelnen Artikel betrifft. Das freut mich und bestätigt meine Vermutung, dass die vorgenommenen Änderungen richtig waren.

Zunächst sei hier der Umzug zu erwähnen, der im April 2018 vollzogen wurde. Seitdem ist „SteamTinkerers Kabinett des Wahnsinns“ sowohl unter steamtinkerer.com UND steamtinkerer.de erreichbar. Wobei die letztgenannte URL die „Hauptadresse“ ist, die überall kommuniziert wird. Mit dem Umzug bekam die Webseite ein neues Aussehen verpasst und einige neue Funktionen stehen seitdem zur Verfügung.

Eines der größten Highlights im Jahr 2018 war die rechtzeitige Fertigstellung von „Drygolstadt – Idyllischer Ort im alten Ostpreußen“. Ein inoffizielles Quellenbuch für das Pen & Paper – Rollenspiel Call of Cthulhu. Das genannte Quellenbuch erschien pünktlich zur NordCon 2018 als kostenloser Download. Die „Version 1.0“ war jedoch nicht fehlerfrei und nach dem Erhalt von Feedback, erschien im August 2018 „Version 1.1“. Fehler waren in dieser weitestgehend behoben und weitere Schauplätze eingebaut worden. Beide Versionen können kostenlos heruntergeladen werden. Eine Rezension gibt es auch. Diese findet ihr beim Ringboten. Schließlich feierte „SteamTinkerers Kabinett des Wahnsinns“ sein 3-jähriges Jubiläum. Ebenfalls ein Highlight. Echt sagenhaft, seit 2015 schreibe ich nun schon über das fantastische Hobby der Pen & Paper – Rollenspiele und ein Ende ist aktuell nicht in Sicht.

2018 – Positives und Negatives

Natürlich war das Jahr 2018 von positiven sowie negativen Momenten geprägt. Wobei das Positive deutlich überwiegt. Ich habe an vielen Pen & Paper – Rollenspielrunden teilgenommen. Ob nun regelmäßig stattfindende Spielrunden oder sogenannte One Shot. Bei den meisten Spielrunden war ich als Spielleiter tätig. Geleitet habe ich: MIDGARD – Das Fantasy-Rollenspiel (5. Edition), Dungeons & Dragons (5. Edition) und Call of Cthulhu (7. Edition). Anders sieht es hingegen bei den Spielrunden aus, in denen ich als Spieler dabei war. Hier hat Splittermond ganz klar die Nase vorn. Gefolgt von Das Schwarze Auge (5. Edition), Symbaroum, NoReturn, FATE Core und Lovecraftesque.

Im Laufe des Jahres 2018 war ich in Online- sowie Offline-Spielrunden tätig. Aufgrund zeitlicher Engpässe musste ich von einem Großteil Abstand nehmen. Übrig geblieben ist dennoch eine beachtliche Zahl an unterschiedlichen Spielrunden. Offline sind das MIDGARD – Das Fantasy-Rollenspiel (Spielleiter), Dungeons & Dragons (Spielleiter), Call of Cthulhu (Spieler), Splittermond (Spieler) sowie eine Spielrunde, in der wir das Rollenspielsystem wechseln. Online spiele ich derzeit nur noch in einer Splittermond-Spielrunde mit. Alle der genannten Spielrunden sind großartig! Rechtzeitig vor dem Jahreswechsel konnten wir bei Splittermond das Abenteuer „Das Geheimnis des Krähenwassers“ abschließen.

Conventions und Rollenspielveranstaltungen hatte ich selbstverständlich auch besucht. Allerdings nicht so viele, wie ich es gern gehabt hätte. Mit dem Gratisrollenspieltag 2018, den Namenlosen Tagen 24 und 25, die NordCon 2018 sowie drei Stammtischen der Deutschen Lovercraft Gesellschaft (einen in Hamburg und zwei in Flensburg), sind das immerhin sieben Veranstaltungen.

Im Jahr 2018 erblickte mit „Bonusaktion“ ein Podcast das Licht der Welt, der sich mit den verschiedensten Themen rund um Pen & Paper – Rollenspiele beschäftigen sollte. Eigens für dieses Projekt hatte ich eine Webseite auf die Beine gestellt. Leider entwickelte sich das Ganze nicht so, wie ich es mir vorgestellt hatte. Nach einer irreparablen Aufnahme begann das Projekt in eine Art „Dornröschenschlaf“ zu versinken. Da ich kein Freund davon bin, begonnene Dinge „schleifen zu lassen“, stieg ich bei „Bonusaktion“ aus. Die Webseite ist seitdem nicht mehr verfügbar und das Projekt offenbar Geschichte. Ich selbst habe bereits etwas Neues geplant. Mehr dazu im Jahresausblick für 2019.

Damit ist zu 2018 alles gesagt geschrieben worden. Falls ich etwas vergessen haben sollte, Asche auf mein Haupt.

2019 – Ein Jahresausblick

Dann wende ich mich jetzt dem neuen Jahr zu. In diesem wird es, was „SteamTinkerers Kabinett des Wahnsinns“ angeht, einige Änderungen geben. Sicherlich ist euch aufgefallen, dass ich gern Comics und Graphic Novels lese. Im vergangenen Jahr ist mein Konsum deutlich angestiegen. Deshalb bin ich am Überlegen, künftig über Comics und Graphic Novels zu schreiben. Natürlich nur über die, die dem Genre Fantasy, Science-Fiction und Horror zuzuordnen sind. Warum auch nicht? Meiner Meinung nach passen Comics/Graphic Novels und Pen & Paper – Rollenspiele wunderbar zusammen. Hierfür werde ich eine Kategorie einfügen. Wie viel ich über Comics und Graphic Novels tatsächlich schreiben werde, hängt von der mir zur Verfügung stehenden Zeit ab.

Die „Klönschnack-Artikel“ erfreuen sich einer großen Beliebtheit. Allerdings erschienen diese zu unregelmäßig. Mit diesem Umstand war und bin ich alles andere als zufrieden. Eine Veränderung muss also her! Daher habe ich mich entschlossen, das Format der „Klönschnack-Artikel“ zu ändern. Künftig werde ich diese als eine Art Podcast veröffentlichen. In jeder Episode werde ich über Themen reden, die das fantastische Hobby der Pen & Paper – Rollenspiele betreffen. Vorrangig MIDGARD – Das Fantasy-Rollenspiel, Dungeons & Dragons, Splittermond und Call of Cthulhu. Also die Spielsysteme, die ich regelmäßig spiele/leite. Einen Titel für das „neue“ Format habe ich auch. Nichts Episches, sondern schlicht und einfach „SteamTinkerers Klönschnack“ wird es heißen. Ich plane, eine Episode im Monat zu veröffentlichen. Drückt mir ganz fest die Daumen, dass ich das auch einhalten kann. Und zu guter Letzt präsentiere ich euch das Logo:

Eine weitere Veränderung wird es bei meinen künftigen Artikeln über die Pen & Paper – Rollenspiele geben. MIDGARD – Das Fantasy-Rollenspiel, Dungeons & Dragons, Splittermond und Call of Cthulhu sind aktuell die Pen & Paper – Rollenspielsysteme, die ich gern und regelmäßig spiele/leite. Meine künftigen Artikel werden den Fokus vermehrt auf die genannten Pen & Paper – Rollenspielsysteme setzen. Gerade MIDGARD – Das Fantasy-Rollenspiel und Splittermond können Unterstützung gut gebrauchen. Natürlich werde ich weiterhin Artikel zu anderen Pen & Paper – Rollenspielsystemen schreiben, jedoch haben diese nicht die gleiche Priorität. Diesen Schritt muss ich gehen, da ich „SteamTinkerers Kabinett des Wahnsinns“ in meiner Freizeit betreibe und meine Zeit begrenzt ist.

Für das Jahr 2019 stehen selbstverständlich wieder Besuche von Conventions und Rollenspielveranstaltungen auf dem Programm. Folgende Veranstaltungen sind aktuell eingeplant: AdventureCon 2019 (Hamburg), Namenlose Tage 26 und 27 (Syke), Gratisrollenspieltag 2019 (Hamburg), NordCon 2019 (Hamburg), Dublin 2019 – An Irish WorldCon (Dublin) und der ConTor 2019 (Uetersen). Wenn die Sieben Türme Convention (Rostock) stattfinden sollte, werde ich versuchen, diese zu besuchen. Und auch die SPIEL 2019 (Essen) habe ich auf dem Zettel. Soweit die Planung. Ich bin gespannt, welche Veranstaltungen ich tatsächlich besuchen werde.

Dublin 2019 – An Irish WorldCon

Ein Das Highlight für das Jahr 2019 steht bereits fest: Mein Besuch der WorldCon 2019 in Dublin. Im Moment dreht sich bei mir alles um die genannte Convention, denn es meine erste WorldCon. Zugleich hat mein Entschluss, die WorldCon 2019 zu besuchen, meine Planung ganz schön durcheinander gewürfelt. Aber hey, wenn in Dublin schon die WorldCon stattfindet, muss ich die Gelegenheit selbstverständlich nutzen. Wer weiß, wann die nächste WorldCon quasi „vor der Haustür“ stattfinden wird. Natürlich werde ich während meines Besuchs entsprechend berichten und fleißig Fotos aufnehmen.

Fertig! Das war der Jahresrückblick und -ausblick. Gleichzeitig ist das der erste Artikel im gerade erst begonnenen Jahr 2019. Ich wünsche euch allen ein frohes neues Jahr und freue mich, wenn ihr auch weiterhin „SteamTinkerers Kabinett des Wahnsinns“ besucht und meine Artikel lest.

Euer SteamTinkerer

SteamTinkerer

Über SteamTinkerer

Ich bin schon seit vielen Jahren dem fantastischen Hobby der Pen & Paper - Rollenspiele verfallen. Egal ob als Spielleiter oder als Spieler. Pen & Paper - Rollenspiele geben mir die Möglichkeit, unsere reale Welt für einen kurzen Moment zu verlassen und der Kreativität freien Laufen zu geben. In der ganzen Zeit waren MIDGARD, Dungeons & Dragons (D&D) sowie Call of Cthulhu meine treuesten Begleiter gewesen. Die genannten Pen & Paper - Rollenspielsysteme spiele ich heute noch. Dazu kommen weitere Spielsysteme, wie Das Schwarze Auge (DSA) und Splittermond. Seit 2015 blogge über dieses fantastische Hobby.
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

2 Kommentare

  1. Hey, du hast unseren tollen Auftritt bei TideTV vergessen ;o)

  2. Pingback:[:Comics:] Broceliande – Die Quelle von Barenton - SteamTinkerers Kabinett des Wahnsinns

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.