[:Durchgeblättert:] Spielkartenset: Meisterpersonen – Handel & Wandel

Ein Spielkartenset für Das Schwarze Auge


Hallo zusammen,

seit dem Erscheinen der 5. Edition von Das Schwarze Auge ist mittlerweile das ein oder andere Spielkartenset veröffentlicht worden. Die Themen, die die Spielkartensets behandeln, sind ganz unterschiedlich. Seien es nun Vor- und Nachteile, Zauber & Rituale oder Liturgien & Zeremonien.

Eines dieser Spielkartensets ist mir besonders aufgefallen: “Meisterpersonen – Handel & Wandel”. Doch was genau beinhaltet dieses Spielkartenset und was ist unter dem Begriff “Meisterpersonen” zu verstehen? Das wollte ich genauer wissen! Daher habe ich mir das genannte Spielkartenset angeschaut.

Ist das eigentlich noch ein “Durchgeblättert”?

Ich war anfangs am Überlegen, ob ich in der Überschrift statt „Durchgeblättert“ vielleicht lieber „Reingeschaut“ oder „Angeschaut“ verwenden sollte. Vermutlich wären die beiden letztgenannten Begriffe sogar passender gewesen. Allerdings habe ich keine Rubrik, die „Reingeschaut“ oder „Angeschaut“ heißt. Deshalb traf ich letztendlich die Entscheidung, auch für diesen Artikel den Begriff „Durchgeblättert“ zu verwenden.

 

Ihr habt Fragen? Dann immer her damit! Schreibt am besten einen Kommentar oder eine E-Mail. Ich versuche stets, zeitnah zu antworten.

Euer SteamTinkerer

Erscheinungsbild

Das Spielkartenset “Meisterpersonen – Handel & Wandel” ist in einer ungefähr 10,5 cm x 6,5 cm (wenn ich mich nicht total vermessen habe) großen Pappschachtel erschienen. Diese beinhaltet insgesamt 55 Karten, wovon 53 Beschreibungen von “Meisterpersonen” sind. Auf den anderen beiden Karten sind das Impressum sowie Informationen zum vorliegenden Spielkartenset zu finden.

Das Cover der Pappschachtel zeigt mehrere Personen. Scheinbar handelt es sich um eine Szene in einer Taverne. So zumindest mein Eindruck. Tia Rambaran hat das Cover gezeichnet. Am unteren Ende des Bildes steht der Titel des Spielkartensets: “Meisterpersonen – Handel & Wandel”.

Autorinnen und Autoren

Dem Impressum ist zu entnehmen, dass Manuel Diehm und Simon Würth die Autoren dieses Spielkartensets sind. Die redaktionelle Arbeit wurde von Nikolai Hoch sowie Philipp Neitzel übernommen. Für das Lektorat zeichnet sich Frauke Foster verantwortlich.

Inhalt

Das Spielkartenset “Meisterpersonen – Handel & Wandel” beschreibt insgesamt 53 “Meisterpersonen”. Darunter sind “Nichtspielercharaktere” (NSC) zu verstehen, die von einer Spielleiterin oder einem Spielleiter während eines Abenteuers zum Einsatz kommen können. Die Vorder- und Rückseite der Spielkarten enthalten unterschiedliche Informationen.

Vorderseite

Jede Spielkarte besitzt auf der Vorderseite eine Abbildung der beschriebenen “Meisterperson” sowie die Angabe ihrer Profession. Statt die entsprechende “Meisterperson” zu beschreiben, kann die Spielleiterin oder der Spielleiter einfach das Bild der “Meisterperson” in die Spielrunde vorzeigen.

Rückseite

Auf der Rückseite der Spielkarten sind genauere Informationen zu den “Meisterpersonen” zu finden: Kurzbeschreibung, Talente mit entsprechenden Spielwerten, Beschreibung des Verhaltens, Charakterzüge, angebotene Dienstleistungen, einen Aufhänger für Abenteuer und zu guter Letzt eine Zusammenfassung. Damit liegen einer Spielleiterin oder einem Spielleiter alle erforderlichen Informationen vor, die für den Einsatz der “Meisterperson” im Spiel wichtig sind.

Abbildungen/Illustrationen

Die Abbildungen auf den Spielkarten stammen aus der Feder verschiedener Illustratorinnen und Illustratoren. Auf der Rückseite jeder Spielkarte ist der Name angegeben.

Und zum Abschluss noch ein paar Worte zum Format: Es wurde ein kleines, aber handliches Format gewählt. Die Spielkarten besitzen eine Größe von ungefähr 9,5 cm x 6 cm und die Ecken sind abgerundet. Leicht “angeraut” ist die Oberfläche, was den positiven Effekt hat, dass die Spielkarten sich gut greifen lassen.

Mein Fazit

An der Qualität der Spielkarten gibt es im Großen und Ganzen nichts auszusetzen. Die gewählte Pappe ist robust und die “angeraute” Oberfläche trägt dazu bei, dass sich die Spielkarten gut greifen lassen. Alle Illustrationen wirken stimmungsvoll. Allerdings hätte das Format etwas größer sein können und damit auch gleich die Schrift. Durch das kleine, handliche Format sind die Texte auf der Rückseite der Spielkarten manchmal etwas anstrengend zu lesen.

Der Preis ist mit 9,95 Euro vollkommen in Ordnung. Alternativ zu den gedruckten Spielkarten gibt es noch eine digitale Variante (PDF), die nur 4,99 Euro kostet.

Ob man Spielkartensets für die Pen & Paper – Rollenspielrunde benötigt oder nicht, ist von Spielgruppe zu Spielgruppe unterschiedlich. Ich muss jedoch sagen, dass mir das Spielkartenset “Meisterpersonen – Handel & Wandel” sehr gut gefällt und ich nicht abgeneigt bin, den ein oder anderen Nichtspielercharakter in ein Abenteuer einzubauen.

Weitere Informationen:

Titel: Meisterpersonen – Handel & Wandel, Spielsystem: Das Schwarze Auge (5. Edition), Autoren: Manuel Diehm, Simon Würth, Verlag: Ulisses Spiele, Erhältlich: Meisterpersonen – Handel & Wandel (gedruckt) | Meisterpersonen – Handel & Wandel (digital)


Du bist auf der Suche nach einem geeigneten „Spielleiterschirm“? Dann schau dir diesen hier einmal an. Vielleicht ist dieser „Spielleiterschirm“ ja etwas für dich. Diesen benutze ich nämlich als Spielleiter.


Das Schwarze Auge, Aventurien, Dere, Myranor, Riesland, Tharun und Uthuria sind eingetragene Marken der Significant GbR. Alle Rechte von Ulisses Spiele GmbH vorbehalten.

 

SteamTinkerer

Über SteamTinkerer

Ich bin schon seit vielen Jahren dem fantastischen Hobby der Pen & Paper - Rollenspiele verfallen. Egal ob als Spielleiter oder als Spieler. Pen & Paper - Rollenspiele geben mir die Möglichkeit, unsere reale Welt für einen kurzen Moment zu verlassen und der Kreativität freien Laufen zu geben. In der ganzen Zeit waren MIDGARD, Dungeons & Dragons (D&D) sowie Call of Cthulhu meine treuesten Begleiter gewesen. Die genannten Pen & Paper - Rollenspielsysteme spiele ich heute noch. Dazu kommen weitere Spielsysteme, wie Das Schwarze Auge (DSA) und Splittermond. Seit 2015 blogge über dieses fantastische Hobby.
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

2 Kommentare

  1. Ich bin langsam von der Zerfaserung der Bücher und den Kartensets Angefressen… Ich muss ganz ehrlich sagen das im Moment bei mir Ampel, bei allem was mit Ulisses zu tun hat, auf Rot steht.

    Ich betrachte im Moment sehr meine Kaufentscheidungen und deren Angebot und Vorgehensweisen Kritisch und muss echt sagen das es in eine Richtung geht die mir nicht gefällt.

    • SteamTinkerer
      SteamTinkerer

      Hallo Dan,

      vielen lieben Dank für deinen Kommentar.

      Ich verstehe, was du meinst. Auch ich war vor Kurzem am Verzweifeln, was DSA5 beziehungsweise dessen Werdegang angeht. Letztlich habe ich den Entschluss gefasst, nur noch die Basisregeln zu verwenden. Dadurch bleibt das Spielsystem für DSA-Verhältnisse schlank und überschaubar. Ich finde DSA5 wirklich toll und spiele es wahnsinnig gerne, deshalb wäre es schade, wenn ich mit der 5. Edition aufhören würde. Und ich schreibe nur noch über die Dinge, die mich wirklich an DSA5 interessieren. Um ehrlich zu sein, hatte ich das eh schon immer getan. 😉

      Wenn du mit DSA5 aufhörst, womit wirst dich dann künftig in deinen Videos beschäftigen? 🙂

      Viele Grüße
      SteamTinkerer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.