• Was gibt’s Neues?

    • Plauderstunde November 2020

7 Detektive: Miss Crumble – Das gestiefelte Monster

Lesezeit: 5 Minuten

7 Detektive: Miss Crumble – Das gestiefelte Monster. Erster Band einer neuen Comic-Reihe.

7 Detektive ist eine neue Comic-Reihe, die im Splitter Verlag erscheint. Der erste Band„Miss Crumble – Das gestiefelte Monster“ – ist im Juni dieses Jahres erschienen. Wie es der Titel der besagten Comic-Reihe schon erahnen lässt, wird diese einen Umfang von sieben Bänden haben. Vielen Dank an dieser Stelle an den Splitter Verlag, der mir den ersten Band als Rezensionsexemplar hat zukommen lassen.

„7 Detektive: Miss Crumble – Das gestiefelte Monster“ © 2020 by Splitter Verlag.

„Miss Crumble – Das gestiefelte Monster“ erschien im Juni dieses Jahres, genauer gesagt 12. Juni 2020, und ist der Startschuss einer neuen Comic-Reihe, die „7 Detektive“ heißt und im Splitter Verlag erscheint. Jeder einzelne Band wird eine eigene spannende Detektivgeschichte mit unterschiedlichen Protagonist*innen erzählen. Den ersten Aufschlag macht also dieser Band. Das Szenario stammt von Herik Hanna, die Zeichnungen von Sylvain Guinebaud und die Farben von Lou.

Aufmachung

64 Seiten Umfang hat das Comic* – „Miss Crumble – Das gestiefelte Monster“ – und ist eine robuste gebundene Ausgabe, ein Hardcover. Ungefähr 32,2/23/1,5 cm (L/B/H) ist das Format, welches damit etwas größer ist als das „klassische“ A4-Format. Aber wer die Comics aus dem Splitter Verlag kennt, weiß, dass das eine Art „Standard-Format“ des Verlags ist.

Cover

Eine etwas grimmig dreinschauende Frau mittleren Alters, die eine strenge Frisur trägt und eine Tasse Tee in ihrer rechten Hand hält, ist auf der linken Seite des Covers zu sehen. Der Tee ist offenbar heiß, zumindest lässt das der Dampf vermuten, der aus der Tasse emporsteigt und einen Totenkopf formt. Auf der rechten Seite des Covers ist der Schatten eines Armes zu sehen, dessen Hand ein Messer hält und offenbar bereit ist, jeder Zeit zuzustechen. In beigen Lettern steht im oberen Bereich des Covers der Titel des Comics: „7 Detektive: Miss Crumble – Das gestiefelte Monster“. Neben Beige sind Rostfarben die dominierenden Farben.

Inhalt

„7 Detektive: Miss Crumble – Das stiefelte Monster“ erzählt eine in sich abgeschlossene Detektivgeschichte und ist die Übersetzung des Comics „7 Detectives Volume 1“, das bei Éditions Delcourt erschienen ist. An der deutschen Ausgabe haben Sven Jachmann und Maximilian Schlegel (beide Redaktion), Stefan Kempers und Dirk Schulz (beide Lettering), Malena Bahro (Covergestaltung) und Horst Gotta (Herstellung) gearbeitet. Übersetzt wurden die französischen Texte von Tanja Krämling.

Oben: Eine kleine Auswahl aus „7 Detektive: Miss Crumble – Das gestiefelte Monster“ © 2020 by Splitter Verlag.

Kurzer Abriss

Sweet Cove liegt in England und ist ein idyllisches Dorf, das mit gepflegten Gärten und heimeligen Teestuben besticht. Selbst der Große Krieg (Erster Weltkrieg) konnte diese Idylle kaum trüben. Und dieses Sweet Cover ist die Heimat von Miss Crumble und der Schauplatz des grausigen Geschehens, das sich in dieser Geschichte ereignet.

Alles beginnt am 6. August 1918, als Miss Crumble eine Gruppe von Kindern erwischt, wie diese sich in ihrem Erdbeerbeet über ihre Erdbeeren hermachen. Alle Kinder, bis auf eines, kann sie auf ihre charmante Art und Weise klar machen, dass sie unverzüglich ihr Erdbeerbeet verlassen und verschwinden sollen. Einzig ein Junge, ein Blondschopf namens James Cook, der den Namen eines berühmten Piraten trägt, zeigt sich widerspenstig.

Als Miss Crumble gerade dabei ist, James Cook auf eine ganz besondere Art davon zu überzeugen, dass er verschwinden soll, indem sie ein Gewehr aus dem Haus holt, erscheint plötzlich Elizabeth Pumcake, Lehrerin der örtlichen Schule. Miss Pumcake berichtet von einer unglaublichen Neuigkeit: Der im Großen Krieg verschollene Graf, John Crackersmith, ist nach Sweet Cove zurückgekehrt.

Niemand kann zu diesem Zeitpunkt ahnen, dass die Rückkehr des jungen Grafen der Beginn einer Reihe grausiger Morde sein wird, die mit dem mysteriösen Tod von Lieutenant Harlow beginnt. Officer Pym bietet kurz darauf Miss Crumble um Unterstützung. Nur ein paar Tage später zählt selbst der erst zurückgekehrte junge Graf, John Crackersmith, zu den Opfern… .

„7 Detektive: Miss Crumble – Das gestiefelte Monster“ © 2020 by Splitter Verlag.

Fazit

Zugegeben, als ich das erste Mal das Comic – „7 Detektive: Miss Crumble – Das gestiefelte Monster“ – in den Händen hielt und das Cover bestaunte, musste ich sofort an Miss Marple und an andere Geschichten von Agatha Christie denken. Und da ich ihre Geschichten mag und hin und wieder selbst detektivische Geschichten lese, war ich gespannt, wie sich der erste Band dieser Comic-Reihe schlagen würde.

Und ja, ich wurde nicht enttäuscht. „Miss Crumble – Das gestiefelte Monster“ erzählt eine spannende Geschichte, die eine sehr interessante Wendung nimmt. Die Zeichnungen von Sylvain Guinebaud spielen da eine nicht unwesentliche Rolle. Diese sind einfach, aber markant und geben der gesamten Geschichte dieses besondere Etwas. Ich selbst liebe diesen Zeichenstil und unterstreicht meiner Meinung nach die Stimmung, die das Comic aufbauen möchte.

Die gewählte Schriftgröße ist in Ordnung, allerdings spart das Comic nicht mit Texten. Hin und wieder erscheint so viel Text, dass die Schrift verständlicherweise kleiner wird. Hinzu kommt, dass einige Texte sehr nah an die Bindung heranreichen. Diese Tatsache trug bei mir dazu bei, dass das Leseerlebnis beeinträchtigt wurde. Eine sehr unschöne Sache und für mich ein Abzugspunkt. Leider.

„7 Detektive: Miss Crumble – Das gestiefelte Monster“ kostet mit seinen 64 Seiten 16,00 Euro in Deutschland und 16,40 Euro in Österreich. Der Preis geht vollkommen in Ordnung, da es sich um eine gebundene Ausgabe in der gewohnten Qualität handelt, die der Splitter Verlag seinen Leser*innen bietet.

7 Detektive: Miss Crumble – Das gestiefelte Monster. Eine spannende Detektivgeschichte, die eine interessante Comic-Reihe versprechen könnte.

Herik Hanna hat mit dem ersten Band der Comic-Reihe, „7 Detektive“ einen ordentlichen Auftakt geliefert. Die erzählte detektivische Geschichte ist spannend und nimmt eine interessante Wendung. Auch wenn die Texte teilweise etwas schwer zu lesen sind und das das Leseerlebnis beeinträchtigen kann, macht die Geschichte Lust auf mehr. Mal schauen, was die weiteren Bände dieser Comic-Reihe bieten werden. Fans von Krimis und/oder Thriller werden bei diesem Comic jedenfalls auf ihre Kosten kommen.

*) Affiliate-Links

PS: Weitere Artikel zu Comics/Graphic Novels findest du hier.

Weitere Informationen:

Titel: 7 Detektive: Miss Crumble – Das gestiefelte Monster, Autor*innen: Herik Hanna (Szenario) Sylvain Guinebaud (Zeichnungen), Lou (Farben), Verlag: Splitter VerlagErscheinungsjahr: 2020, Erhältlich: hier* (Deutsch) | hier* (Französisch)

Dir gefällt der Content auf dieser Seite? Dann spendiere uns gern einen virtuellen Kaffee.

Ko-Fi
Mirco

Über Mirco

Rollenspieler aus Leidenschaft. Seit 1993 ist Mirco nun schon dem fantastischen Hobby der Pen & Paper - Rollenspiele verfallen und MIDGARD, Deutschlands erstes Fantasy-Rollenspiel, war dabei stets ein treuer Begleiteter. 2015 gründete Mirco den Blog, SteamTinkerers Kabinett des Wahnsinns, und 2019 den Podcast, SteamTinkerers Klönschnack, den er zusammen mit David betreibt. Aktuell spielt Mirco regelmäßig MIDGARD, Dungeons & Dragons, Call of Cthulhu sowie Das Schwarze Auge.
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.