• Was gibt’s Neues?

    • Cthulhu
      Cthulhu: Verfallenes Berlin – Premiere geglückt

RuneQuest: Ein Rollenspielwochenende

Lesezeit: 6 Minuten

RuneQuest Glorantha. Ein ganzes Wochenende wurde Glorantha unsicher gemacht.

RuneQuest Glorantha ist der Titel der aktuellen RuneQuest-Edition, die 2018 bei Chaosium, Inc. erschien. Dabei ist das Spiel schon weitaus älter. 1978 erblickte RuneQuest das Licht der Welt und erlebte eine Geschichte voller Höhen und Tiefen. Vom 11. Oktober bis 13. Oktober 2019 ging es für mich und drei Freundinnen und Freunde zu einem Gut, wo wir ein ganzes Wochenende in Glorantha spielten.

In meinem Freundes- und Bekanntenkreis gibt es einige, die seit vielen Jahren große Fans von der Fantasywelt Glorantha sind. Jene Fantasywelt, die von Greg Stafford entwickelt und 1975 erstmals als Hintergrund des Brettspiels „White Bear, Red Moon“ veröffentlicht wurde. So zurückblickend betrachtet muss man sagen, dass das nun schon eine ganze Weile her ist. Mittlerweile weilt Greg Stafford nicht mehr unter uns. Möge er in Frieden ruhen. Oder wie es Chaosium, Inc. mit dem Hashtag ausdrückt: #WeAreAllUs.

Auch ich bin schon mit RuneQuest konfrontiert worden. Erstmals Mitte der 1990er Jahre und das Grundregelwerk der 3. Edition von RuneQuest steht bei mir im Regal. Gespielt habe ich es jedoch nur ein paar Mal und dann auch nur einmal auf Glorantha. Vielleicht gar zweimal, so genau weiß ich es nicht mehr. Es waren jedenfalls nicht viele Spielrunden. Was schade ist, denn Glorantha ist eine interessante Fantasywelt, die eine lebendige Fangemeinde besitzt. In Deutschland sowie in anderen Ländern.

2018 – RuneQuest Glorantha erscheint

Seit dem Erscheinen von RuneQuest durchlief das Spiel eine aufregende Geschichte und wechselte mehrfach den Verlag: Chaosium, Inc. (1. und 2. Edition), Avalon Hill (3. Edition), Mongoose Publishing (4. und 5. Edition) und The Design Mechanism (6. Edition). Sie alle hatten zum Erhalt des Spiels beigetragen, indem sie neue Editionen veröffentlichten. 2018 war alles anders. Das Spiel kehrte zu seinem Ursprung zurück, denn bei Chaosium, Inc. erschien mit RuneQuest Glorantha (RQG) eine neue Edition, die wieder Glorantha als feste Hintergrundwelt hat.

Die neue RuneQuest-Edition weckte auch mein Interesse. Denn die beiden Regelbücher (RuneQuest – Roleplaying in Glorantha* und RuneQuest – Bestiary*) sehen vom Layout her wirklich toll aus und Gesprächen, ob nun im Freundes- und Bekanntenkreis oder auf Conventions, konnte ich entnehmen, dass sich die aktuelle Edition offenbar lohnen würde, zu spielen. Also wollte ich das Spiel unbedingt ausprobieren. Doch ein Kauf der Regelbücher kam für mich vorerst nicht in Frage.

Rollenspielwochenende auf Gut Kletkamp

Da traf es sich gelegen, dass ich kurz nach der diesjährigen NordCon die Anfrage erhielt, ob ich nicht Lust hätte, ein Wochenende RuneQuest Glorantha zu zocken. Das Ganze sollte vom 11. Oktober bis 13. Oktober 2019 in einem extra dafür angemieteten Ferienhaus stattfinden. Nein sagen konnte ich da verständlicherweise nicht. Bis dahin war aber noch ein bisschen Zeit.

Von wegen Zeit. Diese verging wie im Fluge! Ich weiß auch nicht warum, aber irgendwie bin ich davon ausgegangen, dass das Rollenspielwochenende in einem Ferienhaus in Grömitz stattfinden würde. Dem war jedoch nicht so, dafür befand sich das Ferienhaus auf einem Gut in Schleswig-Holstein. Eine bessere Location konnte es gar nicht sein! Drei Tage standen bevor, an denen wir Glorantha unsicher machten.

Freitag, 11. Oktober 2019

Gegen 18 Uhr trafen wir bei der genannten Location ein. Der Rest der Gruppe war ungefähr eine Stunde später vor Ort. Leider hatten zwei Teilnehmende kurzfristig abgesagt, sodass wir mit vier Spielerinnen und Spielern vollzählig waren. Nach einem Small Talk ging es mit der Erschaffung der Charaktere für RuneQuest Glorantha los. Glorantha? Da kann man doch Enten spielen, oder? Richtig! Deshalb entschied ich mich für eine Ente oder besser gesagt, einem Erpel, der den epischen Namen, Quabbelpod Quabbelduck von den Riverducks, trug.

Quabbelpod Quabbelduck, eine kurze Geschichte

Er war ein Händler und ein Abkömmling einer bekannten Familie. Seine Großmutter war eine Handwerkerin, die in vielen Schlachten kämpfte und ein ehrwürdiges Alter erreichte. Sein Vater, ein ehrenwerter Krieger, starb einen Heldentod. Nach dessen Tod sah sich seine Mutter dazu berufen, an den bevorstehenden Schlachten teilzunehmen, und machte sich dabei als Diebin einen Namen. Dank ihr wurde die Familie Quabbelduck bekannt und genoss seitdem einen guten Ruf. Und der kleine Quabbelpod schaute ehrfürchtig zu seiner Mutter auf und trauerte um seinen Vater. Gesegnet mit den Talenten seiner Eltern und Großeltern wurde der junge Erpel ein erfolgreicher Händler.

Zum Spielen kamen wir an dem besagten Tag allerdings nicht. Stattdessen sprachen wir über RuneQuest Glorantha, MIDGARD, Dungeons & Dragons sowie über das Hobby der Pen & Paper – Rollenspiele im Allgemeinen.

Samstag, 12. Oktober 2019

Dieser Tag stand ganz im Zeichen von RuneQuest Glorantha. Nach dem Frühstück und dem Vertreten unserer Beine ging unsere Reise nach Glorantha los. Zunächst spielten wir ein Abenteuer aus den Quick-Start-Rules, die auf Deutsch beim Uhrwerk Verlag erschienen sind. Ungefähr vier Stunden hatten wir gebraucht, um das Abenteuer erfolgreich zum Abschluss bringen zu können.

Nach einer kurzen Pause, stand eine schwere Entscheidung bevor: Ein weiteres RuneQuest Glorantha-Abenteuer spielen oder lieber auf ein Brettspiel wechseln, das ebenfalls auf Glorantha spielte? Die Rede war von Glorantha: The God’s War*. Knapp setzte ich RuneQuest Glorantha durch. Dieses Mal übernahm ein anderer der Teilnehmenden die Spielleitung und bot das Abenteuer, „The Rattling Wind“, an. Leider wurde der junge Erpel, Quabbelpod Quabbelduck, von einem Streitwagen überfahren. Damit nahm das Abenteuer ein tragisches Ende. Das Abenteuer selbst konnte dennoch beendet werden, auch wenn es durch den Verlust des Erpels gar nicht so einfach war.

Mit Beendigung von „The Rattling Wind“ war die Zeit schon weit vorangeschritten. Ein weiteres Abenteuer kam daher nicht mehr in Frage. Stattdessen unterhielten wir uns über die verschiedensten Themen.

Sonntag, 13. Oktober 2019

Den Tag ließen wir deutlich ruhiger angehen, denn bis 12 Uhr mussten wir die Location verlassen haben. Also frühstückten wir, ließen den vergangenen Tag Revue passieren und unterhielten uns über die Spielregeln von RuneQuest Glorantha sowie über Glorantha selbst. Gegen 11.30 Uhr begaben wir uns auf den Heimweg. Von Lübeck aus fuhr ich mit dem Zug weiter nach Hamburg.

Damit ging ein frühzeitig geplantes und tolles Wochenende viel zu schnell zu Ende. Wie es immer so ist. Aber alle der Teilnehmenden waren sich einig, dass wir das Ganze wiederholen werden. Nur das Wann steht noch aus. In diesem Jahr jedenfalls nicht mehr. Außerdem kamen wir überein, dass wir uns von Zeit zu Zeit für ein Wochenende treffen und gemeinsam MIDGARD zocken wollen. Mal schauen, ob das auch so klappt, wie wir uns das alles vorgestellt haben.

RuneQuest Glorantha – Mein Fazit

Das Wochenende war klasse und ich würde es begrüßen, wenn so ein Ereignis in Zukunft wieder stattfindet. Die Location, Gut Kletkamp in Schleswig-Holstein, war perfekt. Hier hatte der Organisator des RuneQuest Glorantha-Wochenendes ein glückliches Händchen bewiesen.

Apropos RuneQuest Glorantha: Ich habe erstmals die neue Edition dieses altehrwürdigen Pen & Paper – Rollenspiels spielen dürfen. Auch wenn die Abenteuer allesamt spaßig waren, bin ich mir bei RuneQuest Glorantha unsicher, ob es ein Spiel sein könnte, das ich öfters oder regelmäßig spielen möchte. So richtig überzeugen konnte es mich noch nicht. Was nun aber nicht heißen soll, dass RuneQuest Glorantha schlecht ist. Manche Dinge liefen einfach etwas holprig.

Vielleicht bin ich mit einer falschen Erwartungshaltung an das Spiel herangegangen. RuneQuest Glorantha ist eben kein Dungeons & Dragons. Ich muss RuneQuest Glorantha auf jeden Fall noch das ein oder andere Mal spielen. Vielleicht springt dann der Funken über. Jedenfalls ist es schön, zu sehen, dass Chaosium, Inc. eine neue Edition herausgebracht hat. Die Fantasywelt, Glorantha, finde ich stylisch, auch wenn ich nur einen sehr groben Überblick bekam.

We are all us!

*) Affiliate-Links

PS: Lust auf RuneQuest Glorantha bekommen? Das Grundregelwerk bekommt ihr hier* und das Bestiarium (Bestiary) hier*. Weitere interessante Artikel findet ihr hier.

RuneQuest: Ein Rollenspielwochenende (eingelesen von SteamTinkerer)

Weitere Informationen:

RuneQuest, HeroQuest and Glorantha are trademarks of Moon Design Publications. All rights reserved!
SteamTinkerer

Über SteamTinkerer

Ist seit 1993 dem fantastischen Hobby der Pen & Paper - Rollenspiel verfallen. Bloggt seit 2015 darüber und ist seit Anfang 2019 unter die Podcaster gegangen. Sein Herz schlägt für MIDGARD, Dungeon & Dragons, Das Schwarze Auge, Call of Cthulhu und Splittermond.
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.