• Was gibt’s Neues?

    • Corrinis - Stadt der Abenteuer
      Klönschnack: Corrinis – Stadt der Abenteuer (MIDGARD)

Convention: NordCon 2019 in Hamburg

Lesezeit: 6 Minuten

Mit der NordCon öffnet die größte unabhängige Convention Deutschlands ihre Tore im Jahre 2019.

Einmal im Jahr öffnet die NordCon in Hamburg, der wohl schönsten Stadt der Welt, ihre Tore. Von Freitagabend bis Sonntagabend treffen sich Freundinnen und Freunde von Pen & Paper – Rollenspielen, Gesellschaftsspielen, Sammelkartenspielen und vielen anderen Spielen aus der gesamten Republik und tauchen ein in fantastische Welten.

NordCon 2019

Und wie eigentlich jedes Jahr gehört die NordCon zu den Conventions, die ich definitiv besuche. Vorausgesetzt natürlich, der Termin passt zeitlich und es kommt nichts Unvorhersehbares dazwischen. Dieses Jahr war die Convention für mich aber etwas ganz Besonderes. Denn der Besuch von Elsa und Jürgen E. Franke, der Macherin und der Macher von Deutschlands erstes Fantasy-Rollenspiel, waren vor Ort. Für mich als großer MIDGARD-Fan, MIDGARD-Spielleiter und -Spieler sowie Blogger und Podcaster, galt ihnen deshalb all meine Aufmerksamkeit.

Freitag auf der NordCon

Bereits am Freitag besuchte ich die Convention und half Ann-Marie (Illumarie) dabei, ihren Stand aufzubauen sowie Ihre Zeichnerinnen-Utensilien dort hinzubringen. Nach getaner Arbeit unterhielt ich mich mit anderen Besucherinnen und Besuchern, Ausstellerinnen und Ausstellern sowie mit den Organisatorinnen und Organisatoren. All zu lange blieb ich am Freitag nicht und dankenswerterweise nahm mich Ann-Marie mit dem Auto auch wieder mit zurück.

SteamTinkerers Klönschnack

An allen Tagen bin ich auf dem Gelände der NordCon umhergegangen. Einige der geführten Gespräche habe ich für unseren Podcast aufgenommen, damit wir euch eine neue Ausgebüxt-Episode präsentieren können. Die Episode wird voraussichtlich einige Tage später nach Veröffentlichung dieses Artikels erscheinen und euch weitere Informationen zur Convention bieten, die hier nicht erwähnt werden.

Vom Weltenerschaffen

Seit Jahren schon leite ich nur bedingt Spielrunden auf der NordCon oder nehme an welchen teil. Viel mehr stehen bei mir in der gesamten Zeit die vielen Workshops, Lesungen sowie das Treffen von Bekannten und das Kennenlernen neuer Personen im Fokus. Und wer schon einmal auf einer NordCon war, wird bestätigen können, dass man gerade mit den Workshops und Lesungen alle Tage ausfüllen kann.

So habe ich auch in diesem Jahr an einer Vielzahl von Workshops, Vorträgen und Lesungen teilgenommen. Am Samstag bot Jürgen E. Franke höchstpersönlich mit dem eher schlichten Titel „Vom Weltenerschaffen“ einen Workshop an. Dieser war mein Höhepunkt an dem besagten Tag. Der Macher von MIDGARD – Das Fantasy-Rollenspiel erzählte dabei, was man beim Erschaffen einer Fantasywelt alles zu beachten hat. Seien es nun die Ausrichtung (High-Fantasy oder Low-Fantasy), das Magie-Niveau (High-Magic oder Low-Magic) und so weiter. Dabei nahm er stets Bezug auf Midgard, der gleichnamigen Fantasywelt von Deutschlands erstes Fantasy-Rollenspiel.

Der MIDGARD-Weltenband erscheint!

Es war ein sehr interessanter Workshop und der Raum war bis auf den letzten Platz voll. Die aber interessanteste Info für mich war, dass der MIDGARD-Weltenband kürzlich in den Druck gegangen ist und in wenigen Wochen erscheinen wird. Jürgen E. Franke hatte während des Workshops ein Notebook aufgestellt, auf dem bereits ein paar Seiten des MIDGARD-Weltenbands zu bestaunen waren. Natürlich nutzte ich die Gelegenheit und was ich da sah, war schon sehr vielversprechend. Unter anderem fiel mir die wunderschöne Weltkarte auf.

Nach dem Workshop führte ich noch ein Gespräch mit Elsa und Jürgen E. Franke. Wir hatten uns im Vorwege verabredet. Anschließend gingen wir gemeinsam in ein Lokal unweit der Convention. Es war eine gesellige Runde und wir unterhielten uns neben MIDGARD – Das Fantasy-Rollenspiel (Der Kodex*, Das Arkanum*) über allerlei andere Themen. Durch das Essen verpasste ich jedoch mit „Roll Inclusive“ einen anderen Workshop, den ich für den Tag fest eingeplant hatte. Außerdem fand noch ein Treffen von Podcasterinnen und Podcastern statt, an dem ich verspätet teilnahm. Manchmal ist es wirklich schade, dass ich mich nicht zwei- oder dreiteilen kann.

Nach dem Treffen mit den anderen Podcasterinnen und Podcastern war für mich der Samstag gelaufen. Also schwang ich mich in den Bus und es ging ab nach Hause.

Pioniere der RPG-Szene

Am Sonntagvormittag fand ich mich bereits wieder auf dem Gelände der NordCon. Dieses Mal hatte ich einen anderen Programmpunkt im Fokus: „Pioniere der RPG-Szene“. Lena Falkenhagen interviewte Elsa und Jürgen E. Franke und die Besucherinnen und Besucher hatten die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Ich verfolgte das Interview aufmerksam, gehörte selbst zu den Fragestellerinnen und Fragestellern und twitterte währenddessen eifrig. Dazu gibt es gar ein Beweisfoto (man beachte bitte den Typ ganz rechts mit dem Atari-Cape und dem Smartphone in der Hand).

Nach ungefähr zwei Stunden war das Interview vorbei. Danach traf ich mich erneut mit Elsa und Jürgen E. Franke und wir gingen wieder etwas essen. Dafür verpasste ich „Quo Vadis, Uhrwerk-Verlag“. Aufgrund der aktuellen, schwierigen Situation des Verlags, wollte ich die Veranstaltung eigentlich besuchen. Was ich aber aus dem besagten Grund dann doch nicht konnte. Nachdem Essen ging es zurück zur Convention, denn die Abschlussveranstaltung stand bevor.

Deutscher Rollenspielpreis 2019

Traditionell wird auf der NordCon der Deutsche Rollenspielpreis verliehen. In diesem Jahr fand mit „Online“ eine neue Kategorie Einzug. Dazu erwähne ich sehr gerne, dass unser Podcast „SteamTinkerers Klönschnack“ ebenfalls nominiert war und es auf die Longlist schaffte, die Shortlist blieb uns dann jedoch verwehrt. Was überhaupt nicht schlimm war. David und ich hatten uns so schon gefreut, dass wir nach knapp sechs Monaten des Bestehens des Podcasts, für den Deutschen Rollenspielpreis vorgeschlagen wurden und es auf die Longlist geschafft hatten. Das allein war für uns schon gefühlt der Gewinn des Preises.

NordCon 2019
Wurden für ihr Lebenswerk ausgezeichnet: Elsa und Jürgen E. Franke.
Auszeichnung für ihr Lebenswerk

Und da waren sie wieder, die Macherin und der Macher von Deutschlands erstes Fantasy-Rollenspiel: Elsa und Jürgen E. Franke. Verdient wurden sie für ihr Lebenswerk ausgezeichnet. Die Laudatio dazu hielt mit Thomas Römer, ein Urgestein der deutschsprachigen Pen & Paper – Rollenspielszene. Diesen Augenblick feierte ich und ließ meiner Freude freien Lauf. Einfach toll! Die Frankes haben mit MIDGARD – Das Fantasy-Rollenspiel etwas Großartiges geschaffen und das fantastische Hobby der Pen & Paper – Rollenspiele mehr oder weniger nach Deutschland gebracht.

Gewinnerinnen und Gewinner

Danach wurden die Gewinnerinnen und Gewinner der einzelnen Kategorien bekanntgegeben. Diese lauten:

Kategorie „Online“

Gesamtsieger: Rocketbeans
Bestes Audioformat: DORPCast
Bestes Textformat: PnPnews.de
Bestes Videoformat: Rocketbeans

Kategorie „Zusatzbände“

Gesamtsieger: Täuscherland (Redaktion Phantastik)*

Kategorie „Grundregelwerke“

Gesamtsieger: Itras By (Pro Indie)*

Alle Gewinnerinnen und Gewinner haben den Preis verdient! Besonders gefreut habe ich mich allerdings für „Täuscherland“. An dem Seelenfänger-Settingband hat Jörg Köster als Hauptautor gearbeitet. Mit Jörg spiele ich zusammen Dungeons & Dragons (5. Edition) und ich kenne ihn schon seit vielen Jahren.

Es folgte schließlich der Gewandungswettbewerb. Danach machte ich mich auf den Heimweg. Leider konnte ich deshalb nicht an der Feier der Redaktion Phantastik auf dem Parkplatz der NordCon teilnehmen. Aber gut.

Nächstes Jahr wieder

Die NordCon 2019 war großartig! Anders kann ich es nicht ausdrücken. Das gesamte Wochenende hatte ich Spaß, traf alte Bekannte, lernte neue Leute kennen und half zwischenzeitlich bei meinen Freundinnen und Freuden am Stand der Deutschen Lovecraft Gesellschaft aus. Im nächsten Jahr ist die NordCon selbstverständlich wieder bei mir eingeplant und ich hoffe, dass nichts dazwischenkommt.

Abschließende Worte

Zu guter Letzt ein fettes Danke an die Organisatorinnen und Organisatoren der NordCon. Ihr habt einen tollen Job gemacht, standet stets mit Rat und Tat zur Seite und wart immer irgendwo präsent. Anmerken möchte ich die Verhaltensrichtlinien und sowie die Tatsache, dass euer Programmheft genderneutral verfasst wurde. Macht weiter so, denn ohne euch wäre die NordCon nicht die Convention, wie wir sie kennen und lieben.

In wenigen Tagen wird hoffentlich bei SteamTinkerers Klönschnack die Episode zur NordCon verfügbar sein. In der ihr weitere Informationen bekommt.

Euer SteamTinkerer

*) Affiliate-Link

SteamTinkerer

Über SteamTinkerer

Ist seit 1993 dem fantastischen Hobby der Pen & Paper - Rollenspiel verfallen. Bloggt seit 2015 darüber und ist seit Anfang 2019 unter die Podcaster gegangen. Sein Herz schlägt für MIDGARD, Dungeon & Dragons, Das Schwarze Auge, Call of Cthulhu und Splittermond.
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

2 Kommentare

  1. Pingback:Cthulhu: Stammtisch der dLG in Hamburg - SteamTinkerers Kabinett des Wahnsinns

  2. Pingback:MIDGARD: Erscheinungsdatum für „Die Welt“ bekanntgegeben - SteamTinkerers Kabinett des Wahnsinns

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.