[:Convention:] Mein Besuch der Namenlosen Tage 23 – Der Sonntag

SteamTinkerers KaDeWa_NT23

Dritter Teil


Hallo zusammen,

jetzt kommt der dritte Teil des Conventionberichts zu den Namenlosen Tagen 23. Die vorherigen Teile des genannten Berichts solltet ihr am besten vorab lesen beziehungsweise gelesen haben und findet ihr hier und hier.

23.09.2017_NT23_03

Neuer Tag, neues Glück – Zuerst das Notwendigste erledigen

Der Sonntag war angebrochen und bereits gegen 7:00 Uhr startete mein Tag. Bevor es für mich aber wieder zu den Namenlosen Tagen 23 ging, musste ich nach einem üppigen Frühstück die Formalitäten für das gemietete Zimmer erledigen. Ich hatte es auch nicht sonderlich eilig und ließ mir deshalb entsprechend Zeit. Zugleich veröffentlichte ich den ersten Teil des Conventionberichts.

Nachdem alles geklärt war und ich meine Sachen zusammengepackt hatte, ging es wieder zum Jugend- und Kulturzentrum. Ich war gespannt darauf, was mich an diesem Tag noch so alles erwarten würde.

Auf der Convention – Alles geht ein wenig ruhiger zu

Am Ziel angekommen, organisierte ich mir erst einmal einen Kaffee. Zum Glück hatte ich ja den Conbecher und mit ihm eine Kaffee- und Tee-Flat. Dann ging ich zu allererst in die Halle und schaute mir die Spielrundenaushänge an. Da waren durchaus einige interessante Spielrunden dabei, aber irgendwie war mir zu diesem Zeitpunkt dann doch nicht nach Spielen.

23.09.2017_NT23_04

Also richtete ich mich in der Cafeteria ein und begann mit dem Schreiben des zweiten Teils des Conventionberichts. Diesen stellte ich fertig und veröffentlichte ich schließlich wenig später. Zwischendurch unterhielt ich mich mit Alex und anderen Leuten der NT-Orga, aber natürlich auch mit Besucherinnen und Besuchern der Namenlosen Tage 23.

Im Allgemeinen ging es an diesem Tag wesentlich ruhiger zu, als am Vortag. Und wirklich voller wurde es nicht mehr. Nebenbei vernahm ich immer mal wieder, wie Besucherinnen und Besucher mit gepackten Taschen sich verabschiedeten. Ich nutzte die Zeit für die verschiedensten Dinge: Zum einen las ich im “Das Schwarze Auge” – Grundregelwerk, welches ich mitgenommen hatte, und zum anderen führte ich ein Gespräch mit dem Händler von Highlander Games Bremen, der vor Ort war.

Gegen 12:00 Uhr ergriff urplötzlich der Hunger von mir Besitz, sodass ich mir glatt eine Pizza bestellte. Und wieder war es eine Margherita. Welch eine Überraschung! Letztendlich entschloss ich mich für heute keine Spielrunde zu suchen, sondern die Zeit mit Schreiben, Lesen und Gesprächen zu verbringen.

Das Ende naht – Zeit, Abschied zu nehmen

Meine Bahn in Richtung Bremen ging gegen 17:33 Uhr. Bereits gegen 16:00 Uhr machte ich mich daran, meine Sachen zusammenzupacken und mich allmählich auf die Rückreise vorzubereiten. Witzigerweise traf ich dabei auf die Mitspielerin aus unserer Deadlands-Spielrunde vom Vortag. Von ihr erfuhr ich, dass sie in Richtung Hamburg mit dem Auto fuhr. Wie es der Zufall so wollte, hatte sie einen Platz frei, sodass ich mitfahren konnte. Großartig, einfach nur großartig!

24.09.2017_NT23_01

Wenig später wurden die anderen Mitfahrerinnen und Mitfahrer eingesammelt sowie das Gepäck eingeladen. Zuvor hatte ich noch Gelegenheit, mich zu verabschieden. Anschließend ging es zurück nach Hamburg. Dieses Mal mit dem Auto und nicht mit den Öffis.

Das war dann auch schon der dritte Teil des Conventionberichts. Demnächst werde ich ein Fazit über die Namenlosen Tage 23 verfassen. Lange dauern wird es nicht, das kann ich euch jetzt schon sagen.

Euer SteamTinkerer

SteamTinkerer

Über SteamTinkerer

Ich bin schon seit vielen Jahren dem fantastischen Hobby der Pen & Paper - Rollenspiele verfallen. Egal ob als Spielleiter oder als Spieler. Pen & Paper - Rollenspiele geben mir die Möglichkeit, unsere reale Welt für einen kurzen Moment zu verlassen und der Kreativität freien Laufen zu geben. In der ganzen Zeit waren MIDGARD, Dungeons & Dragons (D&D) sowie Call of Cthulhu meine treuesten Begleiter gewesen. Die genannten Pen & Paper - Rollenspielsysteme spiele ich heute noch. Dazu kommen weitere Spielsysteme, wie Das Schwarze Auge (DSA) und Splittermond. Seit 2015 blogge über dieses fantastische Hobby.
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

2 Kommentare

  1. Pingback:[:Convention:] Mein Besuch der Namenlosen Tage 23 – Der Abschluss – SteamTinkerers Kabinett des Wahnsinns

  2. Pingback:[:Klönschnack:] Die Namenlosen Tage 24 sind… – SteamTinkerers Kabinett des Wahnsinns

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.