• Was gibt’s Neues?

    • Machen wir es homebrew!

Runenklingen

Lesezeit: 4 Minuten

Runenklingen. Eine einstiegsfreundliche Reihe für die vierte Edition von MIDGARD.

Für die vierte Edition von MIDGARD erschien die aus drei Bänden bestehende Reihe „Runenklingen“. Diese richtete sich speziell an Einsteiger*innen und stammte aus der Feder von Dirk Richter. Den Anfang machte 2007 der Band „Klingensucher“.

"Runenklingen" besteht aus drei Bänden: Klingensucher, Wolfswinter und Finstermal.
„Runenklingen“ besteht aus drei Bänden: „Klingensucher“, „Wolfswinter“ und „Finstermal“.

Im Oktober 2007 erschien mit „Klingensucher“ der erste Band einer neuen Reihe für MIDGARD im Verlag für F&SF-Spiele (MIDGARD Press), die den Titel „Runenklingen“ trug. Das Besondere: Die besagte Reihe richtete sich speziell an Einsteiger*innen und basierte daher auf „abgespeckte“ Spielregeln der vierten Edition von MIDGARD. Geschrieben wurden alle drei Bände von Dirk Richter. Jener Dirk Richter, der 2024 in der Chefredaktion für MIDGARD (6. Edition) bei Pegasus Spiele aktiv sein wird.

Runenklingen. Drei Bände für den leichten Einstieg in MIDGARD.

Die vierte Edition von Deutschlands erstem Fantasy-Rollenspiel war nicht gerade ein Regelleichtgewicht und konnte auf Neueinsteiger*innen schnell „abschreckend“ wirken. Da war also eine einstiegsfreundliche Variante, die die Neulinge an die Hand nahm und ihnen den Einstieg in MIDGARD sowie in das fantastische Hobby der Pen & Paper – Rollenspiel so einfach wie möglich gestaltete, gar keine schlechte Idee. Und mit der Reihe „Runenklingen“ hatte der Verlag für F&SF-Spiele offenbar genau so etwas vor. Den Einstieg in diese Reihe machte der 175 Seiten umfassende Band „Klingensucher“, der seinen Fokus auf das Thema „Dungeons“ setzte.

„Midgard ruft dich, das Abenteuer lockt dich, die Runenklinge will dich!
Fünf Klingen aus kaltem Erz wurden von den Altvorderen geschaffen.
Jede Klinge zieren machtvolle Runen eines der Elemente.
Die Träger der Klingen waren Helden oder gereichten dem Land zur Plage.
Ruhm und Verhängnis sind eng verwoben mit den Runenklingen.
Von wem die Runenklingen einst geschmiedet wurden, ging im Dunkel der Zeiten mit den Klingen verloren.
Nach Jahrhunderten zählen die Runenklingen nun zu den Sagen und Legenden.
Doch ein paar Abenteurer schicken sich an, zu Klingensucher zu werden.

So nimmt das große Abenteuer für Dich in den rauen Gwinel-Bergen seinen Anfang.
Die Bühne ist bereit, das Spiel kann beginnen, denn die Orcs der Nebelberge warten bereits!

Der erste Band der Runenklingen-Reihe enthält alles (außer Würfeln), was man für den schnellen Einstieg in die faszinierende Welt des Fantasy-Rollenspiels braucht:
- das umfangreiche, spannende Abenteuer Klingensucher mit Hilfestellungen für unerfahrene Spielleiter,
- fertige Abenteurer, die sofort von den Spielern übernommen und gespielt werden können
- und kurze, leicht zugängliche Regeln auf der bewährten Grundlage des klassischen Rollenspiels MIDGARD. Gleichzeitig ist dieser Band der Anfang einer Reihe von drei legendären Abenteuern, die auch erfahrenen Rollenspielern etwas zu bieten haben.“

Klappentext „Klingensucher“ (erster Band der Runenklingen-Reihe)

„Wolfswinter“ erschien 2008 und setzte die Geschichte um die „Runenklingen“ fort. Dieser Band stand dem ersten vom Umfang her in nichts nach, zählte ebenfalls 175 Seiten und legte seinen Schwerpunkt indes auf „Wildnis-Abenteuer. Den Abschluss der Reihe bildete schließlich „Finstermal“, das ebenfalls 2008 veröffentlicht wurde und mit seinen 191 Seiten deutlich umfangreicher war als die vorherigen beiden Bände. Auch der Fokus war mit „Stadt-Abenteuer“ ein anderer. Mit dem 40-seitigen Online-Abenteuer „Kampf um Isenrod“ wurde das Finale sogar noch erweitert.

Viele Stunden Spielspaß

Insgesamt kommt die Reihe „Runenklingen“ auf sage und schreibe 581 Seiten und sorgt für viele Stunden Spielspaß. Die Qualität der Bücher, Hardcover im A5-Format, konnte sich sehen lassen und das Layout war typisch für die vierte Edition von MIDGARD. Die ersten beiden Bände kosteten 12,95 Euro. Aufgrund größeren Seitenumfangs wich der dritte Band mit 14,95 Euro allerdings preislich ein wenig ab. Dennoch waren alle drei Bände zu erschwinglichen Preisen zu haben.

Ziel erreicht?

Die komplette Reihe dürfte ihr Ziel damals erreicht haben. Sie bot einen schnellen Einstieg und konfrontierte die Spielenden nicht mit zu umfangreichen Spielregeln. Und die Tatsache, dass jedes Abenteuer einen anderen Schwerpunkt hatte, machte es auch für eine unerfahrene Spielleitung deutlich einfacher. Statt ins kalte Wasser geworfen zu werden, wurde sie auf die entsprechende Umgebung (Dungeon, Wildnis, Stadt) vorbereitet.

Außerdem bot und bietet der Verlag für F&SF-Spiele alle wichtigen Materialien, wie Handouts, die vorgefertigten Charaktere und so weiter als kostenlosen Download an. So mussten und müssen die ganzen Sachen nicht umständlich aus den einzelnen Bänden kopiert werden. Die Gefahr, dass einer der drei Bände dabei zu schaden kommen könnte, wurde dadurch doch deutlich minimiert.

Eine schöne Sache!

Ich bin mir nicht sicher, aber ich glaube, dass „Runenklingen“ zu jener Zeit einzigartig und eines der wenigen Reihen war, die Einsteiger*innen in das fantastische Hobby der Pen & Paper – Rollenspiele führte. Obwohl 2007 beziehungsweise 2008 schon ein wenig her ist, sind die Bände aktuell noch in gedruckter Form erhältlich. Zumindest die „Klingensucher“ gibt es alternativ in digitaler Form zu erwerben (hier*). Vielleicht werden irgendwann die anderen beiden Bände ebenfalls in digitaler Form zum Kauf angeboten.

Die Reihe lässt sich übrigens auch mit geringem Aufwand mit der fünften Edition von MIDGARD spielen.

*) Affiliate-Links

PS: Lust, auf Artikel zu MIDGARD? Dann schau doch einmal hier.

MIDGARD (5. Edition) erscheint im Verlag für F&SF-Spiele. Weitere Infos zu Deutschlands ersten Fantasy-Rollenspiel findest du hier.
UNTERSTÜTZE STEAMTINKERER.DE & STEAMTINKERERS KLÖNSCHNACK

Der Content auf dieser Webseite sowie im Podcast ist kostenlos. Wenn dir der Content gefällt, freuen wir uns, wenn du uns einen „virtuellen Kaffee“ spendieren würdest. Vielen Dank!

Ko-Fi
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.