Comics: Pyro – Ausgabe 0

Lesezeit: 4 Minuten

Pyro, ein Comic für Das Schwarze Auge.

Im E-Book-Store von Ulisses Spiele bin ich auf Pyro, einem Comic für Das Schwarze Auge aufmerksam geworden. Da ich vor einer Weile damit begonnen habe, mich als „Meister des Schwarzen Auges“ zu betätigen, ist mein Blick selbstverständlich wieder mehr auf Deutschlands erfolgreichstes Pen & Paper – Rollenspiel gerichtet. Und da ich unbedingt nach „Der Andergaster“* einen weiteren Comic lesen wollte, der in der Welt des Schwarzen Auges spielt, kam mir Pyro gerade recht.

DSA Pyro

Aufmachung

Pyro – Ausgabe 0* liegt mir in digitaler Form (PDF) vor, die es im E-Book-Store* von Ulisses Spiele zu erwerben gibt. Insgesamt besitzt Ausgabe 0 einen Umfang von 16 Seiten, die farbenfroh erstrahlen.

Auf dem Cover schaut ein Paar rote Augen die Betrachterin und den Betrachter an. Schnell wird klar, dass der dazugehörige Umriss wohl den Kopf eines Drachen darstellen soll. Der Hintergrund des Covers ist einem „feurigen“ Rot gehalten. Am oberen Ende steht der nicht zu übersehende Titel des Comics: Pyro.

Autorinnen und Autoren

Die Texte sowie die Zeichnungen stammen von Michael Leuchtenberg. Anscheinend handelt es sich bei diesem Comic um ein „Ein-Mann-Projekt“.

Inhalt

Pyro ist ein Comic, das in der Welt des Schwarzen Auges, genauer gesagt, in Aventurien spielt. Aktuell sind im E-Book-Store von Ulisses Spiele zwei Ausgaben erhältlich: Ausgabe 0 und Ausgabe 1. Um die erstgenannte Ausgabe geht es hier.

Die Geschichte

Pyro Ti’Salamandris ist ein Magier aus Drakonia, in dem großes Potenzial schlummert. Nur fehlt es ihm offenbar an Kontrolle und Konzentration. Als Markt ist, sucht der junge Magier einen Händler auf und holt eine feuerrote Robe ab, da er die Welt bereisen möchte. Dem Händler erzählt Pyro Ti‘Salamandris, dass er schon als Junge neugierig war und das Gewölbe allein besuchte. Dort fand er einen Stein, der auf ihn unwiderstehlich erschien. Als er den Stein berührte und dessen Kraft ihn durchfuhr, sah er so viele Dinge, die seinen Verstand überforderten. Drei Tage war deshalb bewusstlos.

Während seiner Verabschiedung erhält Pyro Ti‘Salamandris von seinem Lehrmeister, Großmeister Pyrlander Di’Ariarchos, einen Brief, den er nach Punin bringen soll. Auf seinen Weg kommt der junge Magier in das Dorf Selaque und trifft dort auf die Händlerin Praiolina, dem großspurigen Thilonius sowie auf den muskelbepackten Lasse. Pyro Ti’Salamandris kam scheinbar zur rechten Zeit, denn Thilonius redete sich bei der Händlerin um Kopf und Kragen. Denn er hatte ihr eine Mannschaft versprochen, die auf die Waren bis nach Punin aufpassen würden. Als er den Magier fragt, ob er sich anschließen möchte, lehnt dieser nicht ab.

DSA Pyro

Mein Fazit

Pyro – Ausgabe 0 bildet den Beginn des Abenteuers des jungen Magiers, Pyro Ti’Salamandris, auf dem fantastischen Kontinent Aventurien, der Welt des Schwarzen Auges.

Obwohl die Ausgabe 0 mit 16 Seiten relativ kurz ist und diese schnell gelesen sind, ist die erzählte Geschichte abenteuerlich und keineswegs langweilig. Allerdings darf man keine epischen Ausmaße erwarten. Michael Leuchtenberg vermittelt mit einem Zeichenstil eine Art Aufbruchsstimmung und mir persönlich gefällt dieser ganz gut. Die gewählte Schriftart ist gut lesbar und die Schriftgröße für mich ideal. Dadurch empfand ich das Lesen des Comics als sehr angenehm.

Zugegeben, in Aventurien fand ich mich zunächst nur bedingt wieder. Die Geschichte hätte genau so gut in einer anderen Fantasywelt spielen können. Gut, auf 16 Seiten Aventurien wiederzugeben, ist auch nicht sonderlich einfach. Deshalb soll das hier auch nur eine Anmerkung am Rande sein.

Pyro – Ausgabe 0 gibt es für 1,00 Euro im E-Book-Store von Ulisses Spiele in digitaler Form (PDF) zu kaufen. Für einen Umfang von 16 Seiten finde ich den Preis vollkommen in Ordnung. Außerdem steht hinter dem Comic kein großer Verlag, sondern, wenn ich mich nicht täusche, mit Michael Leuchtenberg nur eine Person.

Mit Pyro – Ausgabe 0 beginnt das Abenteuer des jungen Magiers, Pyro Ti’Salamandris. Was ihn unterwegs alles erwarten wird, werden sicherlich die künftigen Ausgaben zeigen. Die erzählte Geschichte ist nicht episch, aber unterhaltsam. Wer Fantasy mag und einen Comic für „zwischendurch“ sucht, der in der Welt des Schwarzen Auges spielt, sollte sich Pyro – Ausgabe 0 anschauen.

Euer SteamTinkerer

PS: Weitere Artikel zu Comics und Graphic Novels findet ihr hier.

Weitere Informationen:

Titel: Pyro (Ausgabe 0), Art: Comic, Autorinnen und Autoren: Michael Leuchtenberg, Verlag: Light Hill
__________________________________________________________________
Lust auf „Das Schwarze Auge“ bekommen? Zum Spielen benötigst du das Grundregelwerk sowie den Aventurischen Almanach. Außerdem kann ich dir den Spielleiterschirm ans Herz legen. Diesen verwende ich hin und wieder auch gern.
__________________________________________________________________
Das Schwarze Auge, Aventurien, Dere, Myranor, Riesland, Tharun und Uthuria sind eingetragene Marken der Significant GbR. Alle Rechte von Ulisses Spiele GmbH vorbehalten.

SteamTinkerer

Über SteamTinkerer

Ich bin schon seit vielen Jahren dem fantastischen Hobby der Pen & Paper - Rollenspiele verfallen. Egal ob als Spielleiter oder als Spieler. Pen & Paper - Rollenspiele geben mir die Möglichkeit, unsere reale Welt für einen kurzen Moment zu verlassen und der Kreativität freien Laufen zu geben. In der ganzen Zeit waren MIDGARD, Dungeons & Dragons (D&D) sowie Call of Cthulhu meine treuesten Begleiter gewesen. Die genannten Pen & Paper - Rollenspielsysteme spiele ich heute noch. Dazu kommen weitere Spielsysteme, wie Das Schwarze Auge (DSA) und Splittermond. Seit 2015 blogge über dieses fantastische Hobby.
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Ein Kommentar

  1. Pingback:DSA Comics – Nuntiovolo.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.