• Was gibt’s Neues?

    • SteamTinkerers Klönschnack
      Mapping mit Inkarnate (Sonderfolge)

Portrait: Traugott vom Baume hinten links mein Name (D&D)

Lesezeit: 4 Minuten

Traugott vom Baume hinten links. Gestatten, ein Barde aus der Sword Coast stellt sich vor.

Traugott vom Baume hinten links ist ein halblingischer Barde, den es bisher nirgendwo wirklich lange hielt. Von Ort zu Ort kreuz und quer durch die Sword Coast reiste er bisweilen und verdiente seinen Lebensunterhalt mit Gedichten und Geschichten in Tavernen und anderen Etablissements. Am 7. April 2021 feierte der Barde seine Premiere im Stream von karsten.wtf. Und jetzt ist der richtige Moment, den Background zu veröffentlichen.

Portrait - Traugott vom Baume hinten links - D&D
Traugott vom Baume hinten links ist ein halblingischer Barde, der durch die Sword Coast (Forgotten Realms) reist. Die Illustration stammt von Vidovic_Art.

Seit jeher ist der Traugott vom Baume hinten links – ein halblingischer Barde – von den anderen Sterblichen und deren Lebensweise fasziniert. Wie gern würde er doch auch irgendwo Wurzeln schlagen, eine Familie gründen und einen geregelten Tagesablauf nachgehen. Doch dafür ist die Sword Coast oder besser gesagt, Faerûn einfach viel zu interessant! So viele Länder, so viele Kulturen, so viele Abenteuer. Stoff, der sich hervorragend für spannende Geschichten eignet, die nur darauf warten, erzählt zu werden. Doch wie sollte das geschehen, wenn sich nicht wer die Mühe macht, die Länder zu bereisen, die Kulturen kennenzulernen und packende Abenteuer zu erleben? Traugott vom Baume hinten links fühlte sich für diese Aufgabe berufen. Also entschied er sich bewusst gegen ein „geordnetes“ Leben. Dieses würde er später immer noch genießen können, wenn er ein entsprechendes Alter erreicht hat.

Traugott vom Baume hinten links: Ein halblingischer Barde

Faerûn ist groß und für einen Halbling gefühlt noch viel größer. Dessen war sich natürlich Traugott vom Baume hinten links bewusst. Wer eins und eins zusammenzählen konnte – und das konnte er – wusste, dass die Sword Coast mit gewöhnlichen Methoden nicht so schnell zu bereisen war. Also machte er das, was viele Halblinge in seiner Situation machen würden: klein anfangen! Er schloss sich also Karawanen an und reiste so von Ort zu Ort, unterhielt sich mit verschiedenen Personen, machte sich dabei stets eifrig Notizen und begann schließlich, Geschichten, Gedichte und Lieder zu verfassen.

Um einigermaßen kostengünstig über die Runden zu kommen und nicht am Hungertuch zu nagen – denn als Halbling hat Traugott vom Baume hinten links stets einen gesegneten Appetit – bot er seine Dienste als Barde in Tavernen und anderen Etablissements an. Dort kamen seine geschriebenen Geschichten, Gedichte und Lieder tatkräftig zum Einsatz. Und siehe da, so nach und nach machte sich der Halbling einen Namen. Zumindest in den kleinsten Dörfern und wohl verruchtesten Kaschemmen in der Sword Coast. Der Grundstein für eine aufstrebende Karriere war gelegt, da war sich der halblingische Barde sicher. Was er bei seinen Auftritten oftmals nicht bedachte, war, dass seine Werke Späße, Beleidigungen sowie Gerüchte über die amtierenden Machthabenden enthielten und Traugott vom Baume hinten links diese meist ungefiltert heraus posaunte. Dieser Umstand hatte wiederum zur Folge, dass nicht alle seine Auftritte von Erfolg gekrönt waren. Teils wurde er unsanft aus dem jeweiligen Etablissement geworfen oder er musste die Flucht vor einer aufgebrachten Meute ergreifen.

Ankunft in Neunbach

Gerade die letzten Wochen waren mehr mit Misserfolgen geprägt und durch eine weitere Flucht führte ihn sein Weg schließlich in den kleinen beschaulichen Ort Neunbach. Von diesem hatte der Barde bislang noch überhaupt nichts gehört. Selbst auf den seiner Meinung nach aktuellen Karten war Neunbach nie eingezeichnet. Umso besser, dachte er sich. Denn die dadurch war die Wahrscheinlichkeit, dass ihn Ortsansässige an dem besagten Ort kennen, doch ziemlich gering. Und wenn doch, dann würde Traugott vom Baume hinten links sein Talent nutzen und eine entsprechende Ausrede finden. Jedoch wollte er vorerst nichts überstürzen. Zuallererst wollte er sich, wenn auch nur sehr oberflächlich, einen Überblick verschaffen. So schlenderte er durch Neunbach und suchte aktiv das Gespräch mit einigen Ortsansässigen und machte sich, wie so oft, eifrig Notizen.

In der örtlichen Taverne – „Zur alten Taverne“ – fand der Barde eine Unterkunft. Mit deren Inhaberin, Gharis Alemos, traf er die Vereinbarung, Unterkunft sowie Speis und Trank kostenlos zu erhalten, wenn er im Gegenzug jeden Abend seine bardischen Künste den Besuchenden präsentierte. Gedichte, Geschichten und Lieder hatte er ja zuhauf. Er musste eben nur darauf achten, nicht die örtlichen Machthabenden nicht zu beleidigen oder sich über sie lustig zu machen. Die Gunst der Ortsansässigen zu erlangen war für den Halbling gar nicht so schwer, wie er anfangs dachte. Zwischen ihm und der Taverneninhaberin stimmte außerdem die Chemie, sodass er deutlich länger in Neunbach blieb, als er ursprünglich vor hatte.

Auf zu neuen Abenteuern

Jetzt, wo Traugott vom Baume hinten links seit mehreren Wochen schon in Neunbach lebt, überkommt ihm allmählich die Sehnsucht, spannende Abenteuer zu erleben. Vielleicht gibt es ja welche in unmittelbarer Nähe des Ortes. Aber Neunbach zu verlassen und damit seine Stellung als der wohl erfolgreichste Barde, den dieser Ort je gesehen hat, aufgeben zu müssen, wollte der Barde nach Möglichkeit vermeiden. Ja, Traugott vom Baume hinten links befindet sich aktuell in einer Zwickmühle. Doch er versucht, das Beste aus der Situation zu machen.

*) Affiliate-Links

PS: Lust, Dungeons & Dragons (5. Edition) zu spielen? Dafür benötigst du als Spielleiterin oder Spielleiter das Player’s Handbook – Spielerhandbuch*, das Monster Manual – Monsterhandbuch* und den Dungeon Master’s Guide – Spielleiterhandbuch*. Außerdem ist der Einsatz eines Spielleiterschirms* empfehlenswert. Weitere Artikel zu Dungeons & Dragons findest du hier.

„Traugott vom Baume hinten links“ ist ein inoffizieller Fan-Inhalt im Rahmen der Richtlinie für Fan-Inhalte. Nicht von Wizards gefördert/gesponsert. Bestandteile des enthaltenen Materials sind Eigentum von Wizards of the Coast. © Wizards of the Coast LLC.
“Traugott vom Baume hinten links“ is unofficial Fan Content permitted under the Fan Content Policy. Not approved/endorsed by Wizards. Portions of the materials used are property of Wizards of the Coast. © Wizards of the Coast LLC.”
Wizards of the Coast, Dungeons & Dragons, and their logos are trademarks of Wizards of the Coast LLC in the United States and other countries. © 2015 Wizards. All Rights Reserved.
Mirco

Über Mirco

Rollenspieler aus Leidenschaft. Seit 1993 ist Mirco nun schon dem fantastischen Hobby der Pen & Paper - Rollenspiele verfallen und MIDGARD, Deutschlands erstes Fantasy-Rollenspiel, war dabei stets ein treuer Begleiteter. 2015 gründete Mirco den Blog, SteamTinkerers Kabinett des Wahnsinns, und 2019 den Podcast, SteamTinkerers Klönschnack, den er zusammen mit David betreibt. Aktuell spielt Mirco regelmäßig MIDGARD, Dungeons & Dragons, Call of Cthulhu sowie Das Schwarze Auge.
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.