• Was gibt’s Neues?

    • Priavte Eye
      Private Eye: Rollenspiel im viktorianischen England (Flotte Episode)

Call of Cthulhu: One Shot

Lesezeit: 3 Minuten

„Irgendwo in Ostpreußen“. Ein One Shot zu Call of Cthulhu, gestreamt im JingleChannel auf Twitch.

In den vergangenen Monaten war ich des Öfteren in Spielrunden dabei, die gestreamt worden sind. Als Beispiel sei hier die Call of Cthulhu – Kampagne, „Verfallenes Berlin“, genannt, die ein vorzeitiges Ende fand. Bei all diesen Spielrunden war ich stets als Spieler dabei. Jetzt aber feierte ich meine Premiere als Spielleiter in einem Stream.

Call of Cthulhu

Dass ich irgendwann einmal in einem Stream eine Spielrunde leite, hatte ich mir schon länger vorgenommen. Aber dass es schon so bald passieren würde, damit hatte ich nun wahrlich nicht gerechnet. Ursprünglich wollte ich auf den Namenlosen Tagen 28 in Syke einen One Shot zu Call of Cthulhu anbieten und mich dazu mit einigen Personen auf Twitter im Vorwege verabredet gehabt. Doch dann wurde die genannte Convention aufgrund der Corona-Krise abgesagt. So kam die Idee auf, das Abenteuer mit den gleichen Personen online zu spielen und zugleich zu streamen.

Call of Cthulhu: Meine Premiere als Spielleiter in einem Stream

Die Idee war großartig und fand bei allen Mitspielenden Zuspruch. Doch wo sollte die Spielrunde gestreamt werden? Älex erklärte sich kurzerhand bereit, den Stream auszustrahlen und sich gleichzeitig um die Technik zu kümmern. Als Datum wurde der 28. März 2020 gewählt. An diesem Wochenende hätten ursprünglich die Namenlosen Tage stattfinden sollen.

Am 27. März 2020, also einen Tag vor dem Stream, trafen sich alle Teilnehmenden in einem Video-Chat ein. Gemeinsam erstellten wir die Investigator*innen und im Anschluss erklärte ich die Call of Cthulhu – Spielregeln und wir veranstalteten eine „Session 0“. Nach ungefähr vier Stunden war alles fertig. Die Investigator*innen standen, die „Lines & Veils“ ebenfalls und alle Fragen konnten weitestgehend geklärt werden. Kurz gesagt: Für den bevorstehenden Stream waren wir bestens vorbereitet.

Bei mir nahm allerdings die Aufregung deutlich zu, denn die Spielrunde war zugleich meine Premiere als Spielleiter in einem Stream. Bis zum Beginn tat ich nichts anderes, als das selbst geschriebene Abenteuer, „Irgendwo in Ostpreußen“, vorzubereiten und meine Regelkenntnisse in Call of Cthulhu aufzufrischen.

Video ist online

Der Stream ging ungefähr von 19:30 bis 22:00 Uhr und innerhalb dieses Zeitraums wurde das Abenteuer auch beendet. Wie das Ganze für die Investigator*innen ausging, könnt ihr jetzt nachträglich erleben. Das Video zum Abenteuer ist ab sofort online auf dem YouTube-Kanal unseres Podcasts, SteamTinkerers Klönschnack, verfügbar. Viel Spaß beim Schauen!

Dankeschön

Abschließend bedanke ich mich ganz herzlich bei allen Mitspielenden:

Und ein ganz besonderer Dank geht an Älex vom JingelChannel (@JingleChannel). Dank ihm konnte der Stream überhaupt erst realisiert werden.

*) Affiliate-Links

PS: Lust, Call of Cthulhu zu spielen? Dafür benötigst du als Spielleitung lediglich das Grundregelwerk*. Spieler*innen sind hingegen mit dem „Regelwerk für Spieler“* gut versorgt. Außerdem ist der entsprechende Cthulhu-Sichtschirm* empfehlenswert.

Call of Cthulhu: One Shot (eingesprochen von SteamTinkerer)
Call of Cthulhu ist eine eingetragene Marke von Chaosium, Inc. Deutsche Ausgabe 
unter Lizenz von Pegasus Spiele GmbH. Die deutsche Ausgabe „Cthulhu“ ist eine 
eingetragene Marke von Pegasus Spiele.
Ko-Fi
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.