[:Splittermond:] Charaktererschaffung leicht gemacht…

Splittermond_01_SteamTinkerers KaDeWa

…mit GENESIS!


Hallo zusammen,

ich bewege mich noch nicht so lange in der fantastischen Welt von Splittermond und dessen Community umher.

Erst kürzlich habe ich an einer Splittermond-Online-Spielrunde teilgenommen und dafür zuvor einen Charakter – einen gnomischen Wanderpriester – erstellt. Die Erschaffung dauerte jetzt nicht so lange, dennoch nahm sie einige Zeit in Anspruch.

08.01.2018_GENESIS Splittermond 02_SteamTinkerers KaDeWa

Bild: Startseite rpgframework.de

Ich wollte wissen, ob es Programme gibt, mit denen sich die Charaktererschaffung vielleicht noch beschleunigen ließ. Im Splittermond Forum wurde ich auf GENESIS, eine Anwendung, mit der man Charaktere für Space 1889, Shadowrun (5. Edition) und eben Splittermond erstellen kann, aufmerksam. Das Beste an der ganzen Sache ist, dass GENESIS kostenlos ist. Auf der Webseite steht die Anwendung als kostenloser Download zur Verfügung. Systemvoraussetzung ist Oracle Java 8.

Um GENESIS ausprobieren zu können, habe ich mir die Anwendung heruntergeladen. Mit der kostenlosen Version stehen einem jedoch nicht alle Funktionen zur Verfügung. Um diese freizuschalten, ist der Erwerb einer “Lizenz” erforderlich. Diese dient unter anderem dazu, den Verlag zu bezahlen, damit GENESIS im Gegenzug auf bestimmte Inhalte zugreifen darf. Im Shop des Uhrwerk Verlags kann man die Lizenz ganz bequem in zwei verschiedenen Varianten erwerben: Die Jahreslizenz für 2,99 Euro und die zeitlich unbegrenzte Lizenz für 9,99 Euro.

08.01.2018_GENESIS Splittermond 01_SteamTinkerers KaDeWa

Bild: Download-Seite rpgframework.de

GENESIS ist ein Fanprojekt und die Entwickler sind sicherlich froh, wenn ihre Arbeit gewürdigt wird. Also erwarb ich eine Lizenz, um die Anwendung auch vollumfänglich nutzen zu können. Den Lizenzschlüssel habe ich anschließend bei GENESIS eingegeben und bekam einen weiteren Lizenzschlüssel per E-Mail zugesandt. Nachdem ich diesen ebenfalls eingegeben hatte, standen mir sämtliche Funktionen zur Verfügung. Dann machte ich mich daran, einen Charakter für Splittermond zu erstellen.

Schritt für Schritt führte mich die Anwendung durch die Charaktererschaffung. Für mich war so weit alles verständlich verfasst, dass zumindest bei mir keinerlei Fragen aufkamen. Nach gefühlt zehn Minuten war der Charakter – ein Kämpfer – vollständig erschaffen. Sicherlich hat die gesamte Charaktererschaffung ein wenig länger gedauert, was aber auch daran lag, dass ich mir einen Großteil der Ausbildungen, Abstammungen und so weiter aufmerksam durchgelesen habe.

Screenshot GENESIS-Lizenz im Uhrwerk Shop

Quelle: Uhrwerk Verlag Webshop (Screenshot)

Mit dem erstellten Charakter war ich zufrieden. Jedoch werde ich ihn nicht spielen, deshalb habe ich ihn wenig später wieder “gelöscht”. Wenn ich künftig einen Charakter für eine Splittermond-Spielrunde benötige, werde ich auf GENESIS zurückgreifen. Denn diese Anwendung ist eine echte Bereicherung für Splittermond und ich ziehe meinen Hut vor den Entwicklern.

Vermutlich kennen viele von euch, die Splittermond spielen, GENESIS bereits und haben die Anwendung vielleicht schon einmal ausprobiert. Wer die Anwendung bislang noch nicht kannte, sollte sich GENESIS unbedingt einmal anschauen. Ich selbst möchte das Programm nicht mehr missen.

Euer SteamTinkerer

Weitere Informationen:

Titel: GENESIS, Spielsysteme: Splittermond, Space 1889, Shadowrun (5. Edition) Webseite:RPG Framework, Erhältlich:GENESIS (Download)


Du bist auf der Suche nach einem geeigneten „Spielleiterschirm“? Dann schau dir diesen hier einmal an. Vielleicht ist dieser „Spielleiterschirm“ ja etwas für dich. Diesen benutze ich nämlich bei meinen Spielrunden.

08.01.2018 14:13 Uhr: Dank einem Leser wurde ich auf einen kleinen Fehler
aufmerksam gemacht, was die "Lizenz" betrifft. Den Text habe ich deshalb
entsprechend angepasst.
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

2 Kommentare

  1. Hi Mirco,
    freut mich, dass die Anwendung Dir gefällt. Kleine Korrektur übrigens: die Lizenz dient primär dazu den Verlag zu bezahlen, damit die Anwendung Inhalte (meist Textbeschreibungen) nutzen und drucken kann, die Fanprojekten normalerweise verwehrt bleiben. Es ist aber auch korrekt, dass ein Teil davon auch an uns als Projekt fließt.

Kommentare sind geschlossen