• Was gibt’s Neues?

    • Lost Mine of Phandelver
      Lost Mine of Phandelver 27: „Pssst! Hört ihr das auch?“ (D&D Actual Play)

Im Gespräch mit Jürgen Franke (MIDGARD)

Lesezeit: 2 Minuten

Jürgen Franke – Erschaffer von MIDGARD, Deutschlands erstem Fantasy-Rollenspiel.

Während MIDGARD in diesem Jahr seinen 40. Geburtstag feiert, begrüßen David und Mirco Jürgen Franke, dem Erschaffer von Deutschlands erstem Fantasy-Rollenspiel, als Gast. Damit ist ein Traum in Erfüllung gegangen.

Im Gespräch mit Jürgen E. Franke
MIDGARD in diesem Jahr seinen 40. Geburtstag. Die Verwendung des Bildes erfolgt mit freundlicher Genehmigung des Verlags für F&SF-Spiele.

40 Jahre gibt es MIDGARD bereits und feiert in diesem Jahr sein Jubiläum. Eine großartige Sache und die Weichen für die Zukunft sind für Deutschlands erstes Fantasy-Rollenspiel auch schon gestellt. Seit 2019 gehen David und Mirco mit dem Podcast „SteamTinkerers Klönschnack“ auf Sendung und haben MIDGARD zu ihrem Systemschwerpunkt erklärt. Deshalb reden die beiden regelmäßig über das besagte Spiel und begrüßten auch schon viele tolle Gäst*innen. Einige hatten mit MIDGARD zu tun, andere mit anderen Pen & Paper – Rollenspielen. Eine bunte Mischung also. Doch eine Person vermissten David und Mirco bislang noch: Jürgen Franke, dem Erschaffer von Deutschlands erstem Fantasy-Rollenspiel.

Im Gespräch mit Jürgen Franke

Das Warten hat endlich ein Ende! Rechtzeitig in dem Jubiläumsjahr haben David und Mirco es hinbekommen, Jürgen Franke vor das Mikro zu locken, um mit ihm ein Gespräch führen zu können. Nicht nur, dass die beiden Podcaster superaufgeregt waren, schließlich ist Jürgen Franke nicht irgendeine Person in der deutschsprachigen Pen & Paper – Rollenspielszene, sondern sie hatten zudem eine Menge Fragen. Fragen, Fragen und noch mehr Fragen, auf die sich David und Mirco Antworten erhofften. Und so kam es zu einem informativen und unterhaltsamen Gespräch.

Kurze Anmerkung am Rande

Seit dem 19. Juni 2021 ist bekannt, dass es für MIDGARD im Jahre 2024 tief greifende Veränderungen geben wird. Zum einen wurde die sechste Edition angekündigt und zum anderen übernimmt dann Pegasus Spiele das Ruder. Das Gespräch mit Jürgen Franke fand bereits vor dem genannten Datum statt, sodass es eventuell einige überholte Aussagen enthalten kann.

Viel Spaß

Mit dem Gespräch mit Jürgen Franke ist für David und Mirco ein Traum in Erfüllung gegangen. Viel Spaß beim Hören dieser Podcast-Episode!

*) Affiliate-Links

PS: Lust, MIDGARD zu spielen? Als spielleitende Person benötigst du lediglich das Grundregelwerk* (Der Kodex) sowie das Magieregelwerk* (Das Arkanum). Außerdem ist „Im Ordensland von Monteverdine“*, ein Quellenbuch mit Sichtschirm, empfehlenswert. Weitere Artikel zu Deutschlands erstes Fantasy-Rollenspiel findest du hier.

Weitere Informationen zu dieser Episode:

Cast: Jürgen Franke (Gast), David und Mirco, Dauer: 74:34 Minuten, Musik: Erdenstern
Die Verwendung der Musik erfolgt mit freundlicher Genehmigung von Erdenstern. Besonderer Dank geht an den Verlag für F&SF-Spiele, dass wir das Bild „40 Jahre MIDGARD Rollenspiel“ verwenden dürfen.
STEAMTINKERERS KLÖNSCHNACK UNTERSTÜTZEN

Dir gefällt der Content, den David und Mirco produzieren? Dann hast du die Möglichkeit, das Projekt zu unterstützen. Spendiere den beiden gern einen „virtuellen Kaffee“.

Über Kloenschnack

SteamTinkerers Klönschnack. Der Podcast. Hier klönen David und Mirco über das fantastische Hobby der Pen & Paper - Rollenspiele. Dabei nimmt MIDGARD, Deutschlands erstes Fantasy-Rollenspiel, einen ganz besonderen Platz ein. Aber auch andere Spielsysteme, wie DUNGEONS & DRAGONS oder CALL OF CTHULHU, werden behandelt.
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

4 Kommentare

  1. Eine schöne Folge und man merkt Euch an, wie “positiv aufgeregt” Ihr beiden gewesen seid.

  2. Sehr interessantes und sympathisches Interview, danke dafür an alle Beteiligten!

    Nach den Ankündigungen von Midgard 6 und dem Wechsel zu Pegasus wäre natürlich eine zweite Folge unter diesem Gesichtspunkt interessant.

    Auch immer wieder interessant wie unterschiedlich Rollenspieler sind. Eure mit Begeisterung beschriebenen Midgard-Kämpfe wären für mich eine echte Qual :-D. Aber das ist ja das feine am Rollenspiel, irgendwo findet sich für jede/n das passende.

    Eine Sache muss ich aber unbedingt korrigieren. “Bei DSA und D&D sind Schießpulverwaffen ja allgegenwärtig” ist definitiv komplett falsch *g*.
    Bei DSA gibt es optional (!) in einem entfernten Winkel des “Zweitkontinents” Myranor Schwarzpulverwaffen. Für die meisten DSA-Spieler sind sie aber ein komplettes Tabu.
    Bei D&D(5) gibt es wiederum als Optionalregeln Schwarzpulverwaffen im Spielleiterhandbuch. Es gibt aber so gut wie kein Setting, das sie benutzt (auf die schnelle fällt mir nur Freeport ein und das gibt es noch gar nicht für die fünfte Edition).

    • Das Interview wurde tatsächlich zu einem unbewusst unpassenden Zeitpunkt aufgenommen, aber so ist das nun manchmal.^^

      Bei den Schußwaffen lag ich daneben, das ist wohl wahr. Aber zumindest bei DnD sehe ich es in meinem Umfeld, dass Feuerwaffen recht häufig genutzt werden. Sie werden ja auch explizit erwähnt, auch wenn sie in den “offiziellen” Settings nicht zum Einsatz kommen. Vielleicht liegt es daran, dass ich viele Leute kenne die von Pathfinder zu DnD 5 gewechselt sind, die möchten dann gerne weiter ballern.^^ Und bei DnD kenne ich auch einfach viele Leute die auf ihrer eigenen Welt spielen, statt ein vorgeschriebenes Setting zu nutzen.
      Und bei DSA hatte ich tatsächlich die Torsionswaffen im Kopf, aber die nutzen ja bekanntermaßen kein Schwarzpulver. (Wobei ich die auch irgendwie ein wenig quatschig finde, aber das ist eine andere Baustelle.^^)

  3. Eine sehr schöne und interessante Folge. Herr Franke ist ein guter Gesprächspartner für euer Duo. Er könnte ruhig öfter Interviews geben.

    Bei 01:06 hat er sich mit der nächsten Edition gerade noch so gerettet 😇

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.